Archiv der Kategorie: Nachrichten und Politik

Make sure the Internet never loses. Ever.

Standard
Make sure the Internet never loses. Ever.

Stell sicher dass das Internet nie verliert. Allzeit.

Ich mag den „Wissens-Kommunismus“ im Internet. Geistiges Eigentum also Eigentum auf Geistiges finde ich mehr als merkwürdig! Ich gestehe aber Erfindern (im wahrsten Sinne des Wortes) einen Finderlohn zu, aber niemals ein sogenanntes Eigentumsrecht auf Geistiges. 

Um das Internet so frei wie möglich zu halten, auch was die Suchfunktion angeht, hier 3 alternative Suchmaschinen, klick auf die Bilder:

DuckDuckGo glaubt an eine bessere Suche und echte Privatshäre.

Sie erklären dir auch warum…

about-duckduckgo-posterimg

Startpage die diskreteste Suchmaschine der Welt:

startp_logo

YaCy dezentrale Suche im Internet:

comparison_why_is_YaCy_better_de

Der kleine Dicke sollte weg…

Standard
Der kleine Dicke sollte weg…

Der kleine Dicke sollte weg…

Satire und Kabarett bringen ja Leute zum schmunzeln und zum lachen über Umstände, die an und für sich zum heulen sind… schaut selbst…

Es wird höchste Zeit das dieser Diktator mit seinem Personalkult von der Bildfläche verschwindet… diese Jahrzehnte lange Gehirnwäsche der nordkoreanischen Bevölkerung ist ja widerlich…

Neulich in Nordkorea.Joachim Reinhardt

Bild: „Neulich in Nordkorea“ von Joachim Reinhardt

Arbeit und Mühsal

Standard
Arbeit und Mühsal

Arbeit und Mühsal

Nun, unsere Vorfahren hatten keine Autos, Internet oder Handys, aber dümmer waren sie deshalb bei weitem nicht…

Nehmen wir das Wort Arbeit: Arbeit bedeuted von der Wortwurzel < althochdeutsch „Arabeit(i)“ < germanisch „Arbeijidiz“ Mühsal, Not ! zu indogermanisch „orbho“ verwaist !

Arbeit und Mühsal

Seit Menschen andere Menschen unterdrücken, haben sie Drecksarbeit, die ungeliebte, die mühselige Arbeit den (Kriegs)Gefangenen, den Sklaven, den Waisen, also den Schutz und Rechtlosen aufgebürdet und so schon immer diese Arten von Arbeiten künstlich finanziell weit weit unter Wert bzw meistens gar nicht bezahlt.

Multimillionären wie Hoeneß, die die Missstände in ihren (Wurst)Fabriken (kein Betriebsrat, Scheißarbeitsbedingen, Niedriglöhne) mit Sätzen wie: „Mit dieser Größenordnung für Ungelernte mit Sprachschwierigkeiten habe ich kein Problem.“ abtun, sollte man mal ihre Arschlöcher mit Sekunden-Chirurgie-Kleber zukleben… Nach spätestens 2 Tagen werden sie ihre Götter anflehen ihnen wieder funktionierende liebe Arschlöcher zu bescheren.

Ich bin deshalb der Meinung das anstrengende, körperliche Arbeit mindestens genauso gut bezahlt und gewürdigt wird, wie sogenannte „geistige“ Arbeit.

Wer die Arbeit von Kulis und Hiwis nicht würdigt, soll mit Hämorrhoiden und Analfissuren, mit Reizdarm, Durchfall und Verstopfung bestraft werden, auf das er/sie auch die Wichtigkeit von Scheissdrecksarbeit ein für alle mal erkennt!

Es kann doch z.Bs. nicht sein das Beamte im Durchschnitt mit 57 1/2 Jahren in Rente gehen können und ein Bauarbeiter soll bis 67 Jahre schuften…? Wir brauchen eine Gesellschaft in der das Prinzip guter Lohn für gute Arbeit herrscht, weg von diesem faschistoiden-monotheistischen-monarchistischen-Führer Prinzip nach dem Motto: „Cäsar hat Gallien erobert!“  Ja hallo! Er ganz allein? Hatte er nicht wenigstens einen Koch dabei??? Ein Einziger kassiert die Lorbeeren,die Kohle und die anderen bekommen die Krümmel, werden nicht einmal erwähnt…

Die Kultur  der Römer und auch der Griechen wäre ohne das Blut, den Schweiß und die Tränen der umsonst arbeitenden Sklaven gar nicht so möglich gewesen, oder glaubt hier einer das z.Bs. das Kolloseum oder die Akropolis  von gut nach Tarif bezahlten gewerkschaftlich organisierten Facharbeitern errichtet worden ist?!

Nehmen wir z.Bs. das Gesundheitswesen, die Psychiatrie:

Wenn ich mir überlege das eine Ärztin mit 50% Arbeitszeit mehr verdient wie ich als Krankenpfleger mit 100 % Arbeitszeit, da stimmt die Relation nicht mehr. Kommt mir jetzt keiner mit der sogenannten Verantwortung. Die hast du nämlich als Krankenpfleger/Schwester erst recht. Wenn mein Teamkollege und ich mit 26 psychisch Kranken zu zweit auf Akut-Station sind, lagert erhebliche Verantwortung auf unseren Schultern.

Ein Chirurg der Stunden über Stunden im OP-Saal steht… kein Thema, Hut ab, aber auch Hut ab vor der OP-Schwester! Denn hinter jedem guten Chirurgen steht ein gutes OP-Team!

Wenn aber Reiche, Unternehmer, Manager, Banker andere für sich arbeiten, anschaffen lassen, sind das doch nur so eine Art von Zuhälter, die entsprechend behandelt werden sollten! Wenn ich Trinksprüche aus Bonzenclubs an der Cote d`Azur höre wie: „Schlecht? Geht es nur den Anderen!“ bekomme ich doch sofort Assoziationen an Joseph-Ignace Guillotine oder auf neudeutsch: Delete the elite!

Zitat
Julian Assange – Ecuadore – Asylum – Jacob Appelbaum

I, Whitehaven,  fully agree with the writer of this letter

Zitat/Quote

„Jacob Appelbaum I wrote this letter in support of Julian Assange and submitted it to the Ecuadorian embassy in the UK by web form:

http://www.ecuadorembassyuk.org.uk/contact

This letter is intended to reach the government of Ecuador. I am writing as someone who has suffered immense harassment at the hands of the United States government because of my associations with Julian Assange, a dear and personal friend. My case is well documented and if you require additional information, I will gladly provide it. I believe that the Swedish and British governments are acting with the malice of forethought, knowing that the US wishes to persecute Julian Assange, and that the request to extradite Julian is in bad faith. Sweden has taken every measure to hinder justice in this matter. I know for a fact that a US Grand Jury has been seriously investigating WikiLeaks – it is thought at this time that there is a sealed indictment against Julian. The documents that I have seen with regard to this Grand Jury state that it is an investigation relating to the espionage act – a famously brutal, cruel and unjust law. Under this law, in my country, people, such as Julius and Ethel Rosenberg were sentenced to death and the sentence was carried out. They are not alone and we must not allow Julian Assange to join them. In this US Grand Jury, people have been compelled to testify and threatened with (implied indefinite) detention for refusal to cooperate. Julian’s organization, his friends, his acquaintances and even some of his media partners are specifically being targeted for harassment and more, above and beyond reason. WikiLeaks is facing unbelievable hardships as a journalistic organization. The New York Times, the Washington Post and others have not suffered under these kinds of threats relating to WikiLeaks. These attacks on Julian are specifically an attempt to undermine WikiLeaks, a contextual matter that should not be dismissed. I firmly believe that if he is not granted asylum and he finds himself in my country, the United States, he would not be treated fairly. His own country, save Senator Scott Ludlam of the Australian Greens, has abandoned their duty to protect Julian. I urge you to grant Julian Assange asylum – it may be a matter of life and death.

Sincerely,

Jacob Appelbaum“

Julian Assange – Ecuadore – Asylum – Jacob Appelbaum

Demokratiebewußtsein ist Selbstbewußtsein auf einer höheren Ebene !

Standard

Demokratiebewußtsein ist Selbstbewußtsein auf einer höheren Ebene !

„Die Höhe der Wahlbeteiligung gilt als Maß für Demokratiebewusstsein bzw. demokratisches Engagement. Geringe Wahlbeteiligungen können mehrere Ursachen haben: Sie können aus mangelndem politischen Interesse resultieren, ein Ausdruck von Protest unzufriedener Bürgerinnen und Bürger sein, aber auch ein Zeichen dafür, dass die Wahl nicht als wichtig angesehen wird (Low-Interest-Wahlen). Eine hohe Wahlbeteiligung gilt als wünschenswert, weil sie als Zeichen für Demokratiebewusstsein gilt und der Legitimation der Gewählten und des demokratischen Staates dient.“

Zitat: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein

So gesehen haben die Baden-Württemberger ein schwaches Selbstbewußtsein:

Bei den letzten Landtagswahlen am 26. März 2006 lag die Wahlbeteiligung gerade mal bei 53,4 %. Das bedeuted jeder 2te ! Wahlberechtigte hat NICHT gewählt! Wenn man die Wahlverweigerer/Frustrierten mit einberechnet stützt sich die schwarzgelbe CDU/FDP Landesregierung gerade mal auf die Zustimmung von 30% , ich wiederhole in Worten: Dreißig Prozent der Wahlberechtigten. Ob da politische Entscheidungen, bei denen 8 Milliarden !!! Euro, für einen unterirdischen Bahnhofsneubau und eine Zeit“ersparnis“ von 15 Minuten für die Strecke Stuttgart -Ulm, ausgegeben werden sollen, demokratisch legitimiert sind, also darüber kann man/frau schon philosophieren…

Deshalb zeigen wir den schwarz-gelben Vetterles-Wirtschaftsparteien die rote Karte. Geht als wahlberechtigte Baden-Württemberger wählen und schickt die seit 57 Jahren regierende CDU-Filzpartei in die Opposition. Wenn ihr jetzt immer noch unschlüssig seid, welche Partei ihr wählen sollt, benutzt den Wahl-O-Mat sobald er für die BW Landtagswahl freigeschalten worden ist.

Mappus geht !

Mappus geht !

Stuttgart 21 – das Milliardengrab

Standard

Die Bevölkerung der Region Stuttgart wehrt sich gegen das Milliardengrab Stuttgart 21. Die CDU/FDP Landesregierung lässt schlagen… ! Und wohlgemerkt, das sind normale Bürger, die da geschlagen werden und keine kampferprobten Linksautonome, die Polizeirandale auf Demos ja gewohnt sind…

Demokratie bedeuted nicht das die Mehrheit Recht hat. Die Mehrheit hat das Recht zu regieren.

Demokratie heißt nicht das die Minderheit Unrecht hat. Es bedeuted dass während sie die Regierung der Mehrheit respektiert, drückt sie sich entsprechend aus, wenn sie meint die Mehrheit liegt falsch oder wenn sie glaubt, dass die Mehrheit Sachen unternimmt, welche gegen das Gesetz verstossen, gegen die Moral und gegen die Prinzipien der Demokratie. Und sie muss dies mit der grössten Energie immer machen, weil dies das Mandat ist, welche die Minderheit von den Staatsbürgern bekommen hat. Wenn die Mehrheit behauptet, sie haben immer Recht und die Minderheit wagt es nicht zu reagieren dann ist die Demokratie in Gefahr.

Umberto Eco

Wenn man jetzt noch bedenkt das die gegenwärtige CDU/FDP Landesregierung in Baden-Württemberg gerade mal die Zustimmung von 33% der Wahlberechtigten bei den letzten Landtagswahlen bekommen hat (wenn man die Nichtwähler dazurechnet) dann darf man schon darüber philosophieren ob diese Landesregierung überhaupt noch das Recht hat solche Milliardenprojekt-Gräber wie Stuttgart 21 durchzuziehen. Ich sehe da keine „demokratische“ Legitimation!

die linksradikale Union – Manipulation der Medien…

Standard
Die linksradikale Union oder
Die Manipulation der Medien:
  
ein Diskussionsbeitrag von Stefan Dreher zur Berichterstattung
über das Wahlprogramm der Linken in NRW.
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Die Schreiberlinge von der Presse bezeichnen das
Landtagswahlprogramm der Linken in NRW als linksradikal,
weil da die Verstaatlichung von Industrie und Banken sowie
die Zerschlagung der Energiekonzerne gefordert wird.
Angeblich soll das in der Parteizentrale in Berlin sauer aufstoßen,
mir ist aber kein einziges solches Zitat aus der Parteizentrale
bekannt. Bekannt ist mir aber, dass die Presseschreiberlinge
eben auch ständig auf der Suche nach dem höchstmöglichen,
innerparteilichen Randalefaktor bzw. Spaltpilz sind, denn es gebe
für sie doch nichts Schöneres, als sich in unseren innerparteilichen
Querelen zu baden.
 
Angesichts des bekanntermaßen hohen Kokainkonsums in der
Branche und angesichts des ungetrübten Alkoholkonsums der
Politikerkaste bürgerlicher Parteien ist die Erregung über das
„Recht auf (Cannabis)Rausch“ im linken NRW-Wahlprogramm wohl
eher als pharisäerhafte Entgleisung denn als sachlicher Beitrag
zum Thema zu betrachten.
 
Zu den „linksradikalen“ Forderungen will ich Euch diese Zitate
in die Hand geben: 
 
16.11.2007
Michael Glos (linksradikaler Bundeswirtschaftsminister, CSU)
„Die Zerschlagung der Energiekonzerne ist das äußerste Mittel
zur Herstellung eines funktionierenden Wettbewerbs auf dem
Energiemarkt.“
 
Die Überlegung, die Energiekonzerne zu zerschlagen, entstand,
als ihre maßlose Gier zu solch hohen Strom- und Gaspreisen
führte, dass die Gefahr bestand, die normale industrielle
Produktion nicht mehr bezahlen zu können.Wir sollten festhalten,
dass die Forderung der Kolleginnen und Kollegen aus NRW nicht
linksradikal ist, sondern so vernünftig, dass selbst CSU-Minister
in Zeiten der Not öffentlich laut darüber nachdenken. Der Einfluß
der neoliberalen Think-Tanks wie die „Bertelsmann-Stiftung“ oder
die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ trüben die klaren
Momente von Ministern und Journalisten allerdings schnell und
nachhaltig, deshalb will das jetzt niemand mehr wissen.
 
Und noch was:
 
Zitat Berliner Morgenpost vom 11.01.2009:
 
„In der Wirtschaftskrise wollen CDU und CSU nicht nur Banken,
sondern in Notfällen auch angeschlagene Industrieunternehmen
verstaatlichen . Zu diesem Zweck soll ein Deutschlandfond mit
einem Kreditvolumenvon 100 Milliarden Euro bei der staatlichen
Förderbank KfW angesiedelt werden, beschloss die CDU gestern
in Erfurt auf einer Klausurtagung des Parteivorstands.“
 
Also „nicht nur Banken“ wollte die linksradikale Union verstaatlichen!
Auch hier war die Fassungslosigkeit angesichts der Finanz- und
Wirtschaftskrise des Führungspersonals ein treibender Erkenntnis-
faktor für vernünftige Lösungen. Den Thinks-Tanks fiel gerade
nichts ein, weil sie selbst überrascht waren angesichts des
offensichtlichen Komplettversagens der
„Selbstregulierungskräfte des Marktes“.
Aber bekanntermaßen haben die Ideologen des Marktes ja schnell
wieder die Oberhand gewonnen. Und mit Rückgrat war die
bürgerliche Politikerkaste eh noch nie besonders komfortabel
ausgestattet.
 
Es wird das Geheimnis der (bürgerlichen) Medien bleiben, wie der
formulierte Wunsch nach einer Welt, in der es keine Verbrechen
mehr gibt und somit Staatsanwaltschaft und Gefängnisse
überflüssig sein werden, uminterpretiert werden kann in eine
Forderung, in der realen Welt Staatsanwaltschaft und Gefängnisse
abzuschaffen.
 
Meine Bitte ist, sich jetzt durch die Stimmungsmache seitens der
Medien nicht verrückt machen zu lassen. Die NRW_Kolleginnen und
-Kollegen fahren objektiv einen klaren Kurs und sind höchstens
in jener Welt linksradikale Spinner, in der der Pabst evangelisch ist.
 
Stefan Dreher
 

 

nosunoneskyfakemoonmanipulationGack.jpg picture by HavenWhite
 
Bild: „no sun.one sky.fake moon.man-ipulated“ von Gackio 

Die zweifelhafte Ehre von CDU und FDP

Standard
Die zweifelhafte Ehre
 
der CDU, CSU und FDP
 
 
Nun, als Linker war ich gestern
abend zuerst auch enttäuscht,
dass es für die schwarzgeld-e
Koalition gereicht hat, ABER
bei näherer Betrachtung bin ich
zu dem Schluss gekommen,
dass das Wahlvolk so unklug nicht
gewählt hat:
Wir, die Linken sind belohnt worden!
Wir haben auch im Westen von
Deutschland dieses gewisse Etwas…
dieses weibliche Potenzial… d.h.
wir kommen auch im Westen langsam,
aber GEWALTIG! Yeah…
Die Asozialpartei, die SPD, ist
zu Recht abgestraft worden…
Die Christpartei, die CDU, kann
sich immer noch hinter ihrem Namen
verstecken, aber die Fassade
bröckelt auch bei den Scheinheiligen.
Die echten ! Freibeuter, die FDP,
hat die zweifelhafte Ehre bekommen,
zusammen mit den Scheinheiligen
von der Christpartei, die Karre,
die sie mit ihrer Freibeuter-Ideologie
(Geldprofit über Alles) in die
Scheisse gefahren haben, diese,
dort Krankes Smiley auch wieder herauszuholen!
Viiieeeellll Spaß dabei…
Für die Rentner, HartzIV Empfänger,
Arbeiter und Angestellte, wird
es weniger lustig werden.
 
Was die Wähler lernen müssen,
ist folgendes:
„Demokratie heisst nicht, dass die
Mehrheit Recht hat. Die Mehrheit
hat das Recht zu regieren.“ 
Umberto Eco 
 
Nun, die Banker werden sich über
die schwarzgeld-e Koalition sicherlich
freuen…
  GeldmrssdesignstefanGellertundMarku.jpg picture by HavenWhite
Bild: „Geld“ von mrss design (S. Gellert und M. Bokemüller)

Der Bauch und der Kopf – die Linke

Standard
Der Bauch und der Kopf
 
 
 
Es gibt Leute, die können die Linke
nicht leiden, haben aber erkannt,
das dieses Gefühl vom Bauch
herkommt… vom Kopf her haben sie
erkannt, dass die Linke einfach
die besseren Argumente hat und
die richtigen Alternativen aufzeigt!
 
 
ichnehmedielinkeEckeReinhSchmidtjpg.jpg picture by HavenWhite
 
Bild: „…ich nehme die linke Ecke“ von Reinh. Schmidt