Arbeit und Mühsal

Standard
Arbeit und Mühsal

Arbeit und Mühsal

Nun, unsere Vorfahren hatten keine Autos, Internet oder Handys, aber dümmer waren sie deshalb bei weitem nicht…

Nehmen wir das Wort Arbeit: Arbeit bedeuted von der Wortwurzel < althochdeutsch „Arabeit(i)“ < germanisch „Arbeijidiz“ Mühsal, Not ! zu indogermanisch „orbho“ verwaist !

Arbeit und Mühsal

Seit Menschen andere Menschen unterdrücken, haben sie Drecksarbeit, die ungeliebte, die mühselige Arbeit den (Kriegs)Gefangenen, den Sklaven, den Waisen, also den Schutz und Rechtlosen aufgebürdet und so schon immer diese Arten von Arbeiten künstlich finanziell weit weit unter Wert bzw meistens gar nicht bezahlt.

Multimillionären wie Hoeneß, die die Missstände in ihren (Wurst)Fabriken (kein Betriebsrat, Scheißarbeitsbedingen, Niedriglöhne) mit Sätzen wie: „Mit dieser Größenordnung für Ungelernte mit Sprachschwierigkeiten habe ich kein Problem.“ abtun, sollte man mal ihre Arschlöcher mit Sekunden-Chirurgie-Kleber zukleben… Nach spätestens 2 Tagen werden sie ihre Götter anflehen ihnen wieder funktionierende liebe Arschlöcher zu bescheren.

Ich bin deshalb der Meinung das anstrengende, körperliche Arbeit mindestens genauso gut bezahlt und gewürdigt wird, wie sogenannte „geistige“ Arbeit.

Wer die Arbeit von Kulis und Hiwis nicht würdigt, soll mit Hämorrhoiden und Analfissuren, mit Reizdarm, Durchfall und Verstopfung bestraft werden, auf das er/sie auch die Wichtigkeit von Scheissdrecksarbeit ein für alle mal erkennt!

Es kann doch z.Bs. nicht sein das Beamte im Durchschnitt mit 57 1/2 Jahren in Rente gehen können und ein Bauarbeiter soll bis 67 Jahre schuften…? Wir brauchen eine Gesellschaft in der das Prinzip guter Lohn für gute Arbeit herrscht, weg von diesem faschistoiden-monotheistischen-monarchistischen-Führer Prinzip nach dem Motto: „Cäsar hat Gallien erobert!“  Ja hallo! Er ganz allein? Hatte er nicht wenigstens einen Koch dabei??? Ein Einziger kassiert die Lorbeeren,die Kohle und die anderen bekommen die Krümmel, werden nicht einmal erwähnt…

Die Kultur  der Römer und auch der Griechen wäre ohne das Blut, den Schweiß und die Tränen der umsonst arbeitenden Sklaven gar nicht so möglich gewesen, oder glaubt hier einer das z.Bs. das Kolloseum oder die Akropolis  von gut nach Tarif bezahlten gewerkschaftlich organisierten Facharbeitern errichtet worden ist?!

Nehmen wir z.Bs. das Gesundheitswesen, die Psychiatrie:

Wenn ich mir überlege das eine Ärztin mit 50% Arbeitszeit mehr verdient wie ich als Krankenpfleger mit 100 % Arbeitszeit, da stimmt die Relation nicht mehr. Kommt mir jetzt keiner mit der sogenannten Verantwortung. Die hast du nämlich als Krankenpfleger/Schwester erst recht. Wenn mein Teamkollege und ich mit 26 psychisch Kranken zu zweit auf Akut-Station sind, lagert erhebliche Verantwortung auf unseren Schultern.

Ein Chirurg der Stunden über Stunden im OP-Saal steht… kein Thema, Hut ab, aber auch Hut ab vor der OP-Schwester! Denn hinter jedem guten Chirurgen steht ein gutes OP-Team!

Wenn aber Reiche, Unternehmer, Manager, Banker andere für sich arbeiten, anschaffen lassen, sind das doch nur so eine Art von Zuhälter, die entsprechend behandelt werden sollten! Wenn ich Trinksprüche aus Bonzenclubs an der Cote d`Azur höre wie: „Schlecht? Geht es nur den Anderen!“ bekomme ich doch sofort Assoziationen an Joseph-Ignace Guillotine oder auf neudeutsch: Delete the elite!

»

  1. Ja, das ärgert uns doch alle schon Ich muss immer schlauer sein als die anderen, um mehr zu verdienen, sie übers Haxerl zu hauen 🙂 Und bis 75, wie in Schweden mal unlängst gefordert, kann ich schon arbeiten, wenn ich will, geistig aktiv bin, gewisse planerische, beratende Tätigkeiten. Die Mehrzahl der Menschen, die an piependen Supermarktkassen, unter schwerer körperlicher Belastung oder sonstigen monotonen, krankmachenden Berufsfeldern arbeiten, sind mit 75 wohl eher tot oder arbeitsunfähig. Aber klar, dass das Pensionssystem dann funktioniert, wenn wir alle bis 65 arbeiten würden.
    Ein Bedingugsloses Grundeinkommen würde auch sofort die Wertigkeit der verrichteten Tätigkeiten besser wiederspiegeln, denn wenn ich nicht arbeiten MUSS, entsteht zum ersten Mal ein Arbeits“markt“, den es bisher nicht gab. Und dort bietet monotone Arbeiten nur an, wer bereit ist, sich für eine zeitlang krank zu machen, um mehr zu verdienen. Denkt es einfach durch ….

    PS: Wie hast Du die (gute) Musik auf den Blog gebracht?

    • @Violet Teki die Musik kommt über den Player von Mix Pod rechts unten in der Seitenleiste… ich hab den normalerweise auf off (d.h. der Besucher muss selber die Musik anklicken) hab den Player aber jetzt auf automatisch on gestellt 🙂

  2. Folk var gladare när det fanns inte all denna lyx, och du kunde umgås med varandra ..
    Önskar dig en trevlig Vecka. Kram Mathilde

  3. Are u scared…
    Black night
    Full of fright
    Heat and fever on the air tonight
    Electricity halted
    Darkness spread in the vally of death
    Energize dead body comes from grave
    Try to scare people by making lots of niose
    Standing with satanic rule looking for Someone
    to fulfill the thirst of human blood
    Knock-Knock
    open the door
    Are u scared!
    HAPPY HALLOWEEN
    Nicki/The Witch Shalima

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s