Freiheit – Gleichheit – Menschlichkeit

Standard
Freiheit – Gleichheit – Menschlichkeit

 Freiheit – Gleichheit – Menschlichkeit

Der Begriff Menschlichkeit gefällt mir besser wie der frühere Begriff Brüderlichkeit. Keine Partei ausser der Partei DIE LINKE setzt sich für diese Themenbegriffe heutzutage noch ein.

Für was stehen diese 3 Begriffe eigentlich…

 Freiheit althochdeutsch fri englisch free, gotisch freis < germanisch frija „frei“ zu germanisch fri  „lieben, hegen“ nun im Umkehrschluss herrschen dann in der Unfreiheit Hass und Verwahrlosung!

Freiheit im Geist, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit wobei Pressefreiheit im Augenblick doch nur im Internet gewährleistet ist, ansonsten ist „Pressefreiheit die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu verkünden“ Zitat Paul Sethe, Mitgründer der FAZ.

Freiheit ist wenn ich sehen kann, was ich möchte, wenn ich hören kann was ich möchte und wenn ich sagen kann was ich möchte wobei meine Freiheit dort aufhört wo die Freiheit des anderen anfängt und anders herum es auch gilt: D.h. die Freiheit des anderen hört dort auf wo meine Freiheit anfängt.

barrierefreier Zugang zu Bildung… d.h. auch keine Studiengebühren!

in dem Begriff „freie Marktwirtschaft“ wird das Wort allerdings heutzutage missbraucht, dient es doch meistens dazu die uneingeschränkte „Freiheit“ Menschen auszubeuten, zu kaschieren. Hier wäre der Begriff „zügellose Marktwirtschaft“ wohl besser angebracht!

Also bitte nicht Zügelloskeit mit Freiheit verwechseln!

Und diese Art von „Freiheit“ meine ich auch nicht:

Gleichheit  althochdeutsch galih gotisch galeiks englisch like < germanisch ga + lika „Körper, Gestalt“ ursprünglich „denselben Körper, dieselbe Gestalt habend“

Gleichheit vor dem Gesetz! Niemand darf – egal aus was für Gründen – anders oder gesondert behandelt werden. Nun, es soll in Deutschland Diebe geben, die einen Sachschaden von vielleicht 30.000 Euro angerichtet haben und dafür zig Jahre im Gefängnis sitzen, während Steuerdiebe, die einen finanziellen Schaden in Millionenhöhe angerichtet haben, mit Bewährungstrafen davon kommen. In Deutschland werden Kassiererinnen wegen einem vermeintlich unterschlagenem Kassenbon im Wert von 1.30 Euro fristlos entlassen und Politiker, denen Vorteilsnahme im Amt nachgewiesen wird, werden mit Jahrespensionen von bis zu 200.000 Euro in den Ruhestand verabschiedet.

Menschlichkeit althochdeutsch manisco „menschlich“ zu man(n) „Mensch“ gotisch mannisks „menschlich“  zu gotisch manna „Mensch“ zu alt indisch manu „Mensch“ möglicherweise zu indogermanisch men „denken, geistig erregt sein“

Menschlichkeit d.h. der Würde des Menschen entsprechendes, gemäßes Denken, Handeln; menschenfreundlich; edle Gesinnung… so gesehen haben die Mehrheiten im Bundestag oftmals eine miese Gesinnung! Gerade im Zeitalter des Globalismus sollte man sich auf die Menschlichkeit beziehen, denn der Stamm, die Nation haben als  Identfikationssymbole (außer bei EM und  WM 😉  Fußballspielen) doch ausgedient. Menschlichkeit impliziert auch Gerechtigkeit und Fairness in allen Bereichen, nicht nur im sozialen, sondern auch im fianziellen und wirtschaftlichen Bereich!

Ich sehe die Umsetzung oben genannter Begriffe gegenwärtig nur bei der Partei DIE LINKE  gewährleistet!

Hier gehts zum Parteiprogramm DIE LINKE

...Menschlichkeit...Tina Haberkorn

 

Bild: …Menschlichkeit… von Tina Haberkorn

»

  1. Ich mag Menschlichkeit auch besser als Brüderlichkeit.

    Freiheit:
    Freie Marktwirtschaft heißt uneingeschränkter Handel und das ist näher an Freiheit als alle anderen Handelsmodelle. Ich gebe allerdings zu, dass ich dein Argument dazu nicht wirklich verstehe.
    Freier Zugang zu Bildung ist in Deutschland gegeben. Frei heißt nicht kostenfrei. Universitäten müssen genauso haushalten wie andere Betriebe, müssen genauso Rechnungen begleichen und Personal bezahlen. Freier Zugang zu Bildung heißt, dass kein Mensch für seine Grundausbildung bezahlen muss. Die Grundausbildung ist nach der neunten Klasse abgeschlossen. Danach sollte jeder lesen, schreiben und rechnen können, sowie weitere Fähigkeiten die ihn dazu befähigen einen Job auszuüben. Abgesehen davon, gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich kostenfrei weiterzubilden. Bibliotheken zum Beispiel.
    Das Internet ist genauso zensiert. Wir sehen ohne Hilfsmittel auch nicht mehr, als wir sehen dürfen. Oder in anderen Worten, manche Seiten sind zu bekannt um versteckt zu werden, deswegen erkennt man die Zensur nicht sofort.

    Gleichheit:
    Diebstahl mit Sachschaden ist nicht das gleiche wie Steuerbetrug ist nicht das gleiche wie Unterschlagung ist nicht das gleiche wie Vorteilsnahme im Amt. Ich behaupte nicht, dass das System fair ist. Aber es wäre unfair diese Vergehen gleichwertig zu bestrafen. Gleichheit heißt auch, dass jeder Fall individuell geprüft und behandelt werden muss. Ein Ersttäter sollte anders bestraft werden als ein Wiederholungstäter. Jemand der Gewalt anwendet (Einbruchsdiebstahl) muss anders bestraft werden, als jemand der keine Gewalt anwendet (Unterschlagung, Hinterziehung, Vorteilsnahme). Jemand der unter Stress agiert sollte anders bestraft werden als jemand der aus Gier/Lust handelt.

    Menschlichkeit:
    Wenn ich genau darüber nachdenke, passt Brüderlichkeit doch besser. Menschlichkeit schließt auch alle Schwächen und schlechten Eigenschaften des Menschen mit ein. Brüderlichkeit bedeutet Zusammenhalt. Es ist definitiv Zeit für ein moderneres Wort um den Schwestern im Volke gerecht zu werden, aber es sollte ebenfalls positiv sein.

  2. WIe man auch bei meinem Vorkommentator sieht, Definitionen erschweren oft vieles wieder, was sie eigentlich vereinfachen sollen.

    Einerseits wünscht man sich Gesetze und ein Justizsystem, vor dem jeder gleich behandelt werden soll – andererseits wäre einem dann doch oft am liebsten jeder würde ganz individuell wie vor einem strengen, aber gütigen Vater stehen, der über einen (fast liebevoll und fair) richtet.

    Ich habe aber auch das Gefühl, dass die Menschen an sich immer mehr zu diesen Prinzipien tendieren, vor allem im privaten Bereich, im Freundeskreis. Dort herrschft oft eine Gruppenbildung, wo sehr umsichtig geholfen wird. Das Problem erscheint mir oft noch, dass dieser Kreis der Personen, denen man hilft, die „dazugehören“ irgendwo sehr abrupt endet – die anderen dort sind plötzlich Fremde und die sind Feinde und Gegner. Ich weiß nicht, ob jetzt jemand versteht, was ich meine ??

    Was ich noch sagen wollte. Es gibt zumindest auch folgende Parteien, die solche Prinzipien, wie du forderst, auch erfüllen – aber darüber hinaus gehen:

    Die Violetten – für spirituelle Politik http://die-violetten.de/

    Human Way – http://www.franzhoermann.com/human-way/index.html

    Und ich hoffe bis zu den nächsten Wahlen formieren sich vermehrt Plattformen, die Ideen eines Bedinungslosen Grundeinkommens unterstützen, da meist die Ideen dahinter, genau in diese Richtung gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s