Moslems und Toilettenpapier

Standard
Hhmmm… hab jetzt durch Zufall
erfahren, das Moslems zum Po putzen
nach dem Stuhlgang nur Wasser und
ihre linke Hand benutzen und
Toilettenpapier höchstens zum
abtrocknen verwenden…
Es ging um die Ein- und Ausfuhr-Bilanz
bei einem Patienten (Moslem) und
mein Schüler sagte mir, das der Patient
immer seine Wasserflasche mit aufs
Klo nimmt… und ich „Hä, wieso das
denn?“
Schüler: „Ha, zum Arsch abputzen!“
Ich: „Hä, wie… zum Arschabputzen?“
Schüler: „Doch, Moslems putzen
sich nach dem Kacken den Po mit
Wasser und der linken Hand ab.“
Ich: „Das glaub ich nicht.“
Schüler: „Doch, in meinem Heimatland
(Schüler kommt aus Kenia) da gibt
es Hotels nur für Moslems, da findest
du in den Toiletten kein Toiletten-
papier sondern nur eine Karaffe mit
Wasser.“
Ich: „Iiiiiiihhh, wenn ich bedenke,
wieviel Döner Kebaps ich schon
gegessen habe…“
Hab jetzt im Internet recherchiert,
und ja… es scheint zu stimmen…
… andere Länder andere Sitten,
gut und schön, aber diese Sitte,
im Zeitalter von Toilettenpapier
und Feuchttüchern, finde ich
schlichtweg unhygienisch!
Koran hin, Koran her… das war
im Zeitalter von Mohammed bestimmt
ein hygienischer Fortschritt sich mit
Wasser den Hintern zu putzen und
eben auch die rituellen Reinigungen…
die christlichen Europäer waren zu
dieser Zeit und auch noch viel später
hygienische Ferkel (viele kennen
bestimmt das Buch und den Film
„Das Parfüm) aber wie oben schon
erwähnt, im Zeitalter von Toiletten-
papier und Feuchttüchern sich seinen 
verkackten Hintern mit der Hand und
Wasser abzuwaschen ist schlichtweg
unhygienisch. Darmbakterien sind
ja im Darm ganz nützlich, haben auf
einer Hand aber nichts zu suchen…
Selbst wenn man sich hinterher
dann nochmal die Hände mit Seife
wäscht…
Liebe Moslems das solltet ihr mal
reformieren!
ToilettenpapierMarkusJosefFarnung.jpg picture by HavenWhite
Bild: „Toilettenpapier“ von Markus Josef Farnung
Oder seh ich das jetzt
als Krankenpfleger hygienisch
zu verbissen???

»

  1. wenn’s so wäre…ihgitt!! aber ich denke, dass es nicht unbedingt die türken sind, wo du deinen döner herbekommst….. wobei gerade männer jeglicher kultur es ja nicht so genau mit der hygiene nehmen :((, aber ich denke wenn’s denn moslems sind, dann kommen sie wahrscheinlich aus hinter timbuktu oder so……aber hoffen wir mal, dass es nicht so ist wie du beschrieben hast, denn sonst würde jeder restaurantbesuch einen sehr faden beigeschmack haben……

  2. Ich arbeite mit einer die ein muslemist. Und diese sind eigentlich sehr saubere menschen, was ist daran das man sich danch den po wäscht. Ich meine man tut es mit babys warum sollen wir herum laufen mit halb der scheise in der hose drin und dann papierfetzten. Und möchtes nicht gerne wissen das wen du die hand gibst du weist es ist nicht diese womit der po geputzt wurde. Ich denke oft warum männer es nciht nötig finden ihre hände zu waschen auch wenn sie nur zum pipi machen gehen wir frauen waschen unsre hände andauern. alleine schon da sogar die tür zum WC bakterien trägt.Also alle achtung für die muslims die ihren po waschen wenigsten stinken die nicht, grins ♥♥

  3. Ist wirklich so. Mir hat das mal eine Freundin erzählt, die mit einem Moslem verheiratet war – und sie tun es mit der linken Hand, weil sie die rechte in der Regel zum Essen gebrauchen.

  4. hhhmmmm…hört sich ja nicht so toll an….doch wenn ich bei uns in der praxis sehe , wieviele patienten (deutsche)nach ihrem toilettengang anscheinend überhaupt nicht wissen wie man einen wasserhahn bedient …da kann man das ekeln bekommen.darüber gibt es leider keine recherche oder vllt. doch??? 🙂

  5. eigentlich müßte man nur noch mit desinfektionstüchern rum hantieren bei den vielen bakterien die sich auf geldscheinen, türklinken ……und weiß der teufel was wir jeden tag noch so alles anfassen……befinden. es ist auch erstaunlich, wie wenig frauen sich nach dem toilettengang die hände waschen…darüber nachdenken sollte man tunlichst vermeiden……

  6. …. hmh…. Im Krankenhaus würde ich das alles so lange durchgehen lassen, so lange nicht die Keramik besprenkelt ist, oder Mitpatienten in irgendeiner Weise durch direkte Kontamination gefährdet sind- ( Die 10-Bett Zimmer gehören ja zum Glück der Vergangenheit an 😉 ….Ähm…. die Vorstellung ansich….. ja…nickt… ist etwas schmierig….und lässt mich wünschen, dass der nächste "Mit-wasser-würstler", der mir die Hand drückt, kein Linkshänder ist…

  7. Statistik: Muslime leiden VIEL SELTENER (1:10) an Hämoroiden als wir „Christen“ .
    Deshalb – Abmarsch zum Bidet :)))..Gibt’s ja auch zivillisierte Lösungen:))

    • Hämorrhoiden gelten ja als Zivilisationskrankheit, also Bewegungsmangel, ballaststoffarme Ernährung etc. das wird wohl den UNterschied ausmachen wobei ich diese Satistik jetzt beim googeln nirgends entdeckt habe…

  8. Wen wollt ihr hier was über Sauberkeit erzählen? Eure Vorfahren haben bis 1860 in Schüsseln gekackt und diese dann auf den Straßen oder auf den Häusergeländen verteilt. Die ersten gut ausgebauten Abortanlagen gab es um 2800 v. Chr. in Mesopotamien(von Moslems besiedelt). Sogar
    in dem rießigen Schloss Versailles von Louis XVI gab es noch nicht einmal eine Toilette. Nicht zu vergessen ist, dass die Leute auch garnicht duschten und einen sehr dollen Körpergeruch hatten. Deshalb sprühten sie sich mit Unmengen von Parfüm ein und Tonnen von Schminke. Das wurde früher benutzt um von den Körpergeruch von Leuten(Christen) zu überdecken.
    Ich will mich nicht abfällig über anderen Religionen äußern, aber man sollte sich vielleicht selbst mal betrachten, bevor man andere verurteilt. Moslems machen eine Ganzkörperwaschung, jedes mal nach Geschlechtsverkehr und sie machen die rituelle Waschung(http://islam.de/41.php) vor jedem Gebet. Und ihr redet über Bakterien? Ich zitiere : eure ,,verkackten Hintern“ reinigen sich besser und lösen sich von Bakterien, wenn man diese mit Wasser säubert und nicht mit Toilettenpapier dran rumkratzt.

    • Durch einen Bericht im Fernsehen über ein Aupair-Mädchen bin ich auf diese Reinigungsart nach dem Toilettengang darauf aufmerksam geworden,den Po mit Wasser zureingen.Ich habe es ausprobiert und praktiziere diese Art der Reinigung schon mindesten über 4 Jahre und ich möchte es nicht missen,fühle mich weitaus sauberer als wenn ich den Hintern mit Papier reinige,habe vor allenDingen keine Schleifspuren mehr in der Unterhose.

    • Efe K

      „Die ersten gut ausgebauten Abortanlagen gab es um 2800 v. Chr. in Mesopotamien(von Moslems besiedelt).“

      Totlach!
      Moslems gibt es erst seit 570 n. Chr.!!!
      Man, Man, Man

  9. Nun, ich bin doch in meinem Blogbeitrag auf die Vergangenheit eingegangen, wir reden hier aber über die Gegenwart mit Toilettenpapier und Feuchttüchern… Warum gilt in vielen Gegenden in der arabischen Welt denn die linke Hand als unrein, als „haram“ ? Wohlgemerkt, Moslems sind sehr reinliche Leute, nur die Kake mit der Hand abwischen finde ich trotzdem unhygienisch!

  10. ich verstehe nicht, warum du glaubst, dass es unhygienisch ist. nur weil du es nicht kennst und noch nicht ausprobiert hast. und dass du diese art des reinigens als unfortschrittlich bezeichnest, finde ich sehr unfortschrittlich von dir. nur weil die westliche welt glaubt in allem fortschrittlicher zu sein, ist sie das noch lange nicht. viele moslems, die noch nicht in europa oder da waren, wo es deiner meinung nach fortschrittlich ist, wissen nicht, dass wir nur toilettenpapier benutzen und finden es sehr unhygienisch. sie fragen sich, wie wir denn sauber werden können, vor allem die männer, die ja größtenteils am hintern sehr behaart sind und sich der ganze kot schön in den haaren verklebt. hm lecker. mit wasser ist das alles kein problem. ich glaube nicht, dass die leute, die sich ihren hintern mit wasser waschen eine kotspur in der unterhose haben.
    ich praktiziere die art der reinigung nun auch schon seit ein paar jahren, seit dem ich meine ersten istanbulbesuche gemacht habe und fühle mich jetzt, wenn ich in deutschland mal nicht die möglichkeit habe wasser zu bekommen, ziemlich dreckig. es kostet anfangs ein wenig überwindung, das muss ich zugeben, aber ausprobieren lohnt sich. und zu den bakterien: die sind ja bekanntlicherweise überall. und es gibt ja nun genügend tests, die zeigen, dass die fäkalbakterien auch am essen sind und das mit sicherheit nicht nur in den dönerläden. egal welche der reinigungsarten man praktiziert, danach gründlich die hände waschen.

    • Ich muss mir nicht unbeding selbst eine Kugel in den Kopf schiessen, um zu wissen, dass es schaedlich fuer meine Gesundheit ist. Das Argument „Wenn man es nicht selbst ausprobiert hat, kann man es auch nicht beurteilen“ ist Unsinn.

  11. „Die ersten gut ausgebauten Abortanlagen gab es um 2800 v. Chr. in Mesopotamien von Moslems besiedelt“

    Bahnbrechende Erkenntnis, 2800 vor Christus gab’s also schon Moslems 😛

    • Wir muslime sehen jesus auch als unseren propheten, genau so wie moses und Co… erst erkundigen dann reden bitte..der glaube gottes (islam) ist seit adam schon auf der erde.. und nicht erst seit prophet mohammeds geburt..

  12. Meine Nachbarn verbrauchen damit Unmengen an Wasser. Und jedesmal klopft der Brauseschlauch an der Wannenwand. Natürlich muss auch täglich mehrmals geduscht werden und ihre Kinder lernen auch schon, wie das Wasser einfach aus dem Hahn fliesst und es wohl reichlich vorhanden ist… Es ist zum verrückt werden. Dann muss die Wanne natürlich noch mit der Reisbürste gescheuert werden. Ach, ich sage euch, diese Art der „Hygiene“ nervt vollends.
    Was machen diese Leute, wenn das Wasser mal nicht mehr fliesst?

  13. Ähm endschuldigung, aber seid ihr dumm?
    Natürlich putzen die Moslems ihren Ar.. nicht mit der Hand ab, sondern erst mit Klopapier und danach wird mit der linken Hand mit Wasser UND INTIMLOTION gewaschen!!!

  14. Mich schauderts, wenn ich nur dran denke! Jetzt weiss ich, weshalb unsere Syphons (Ablaufsystem von Waschbecken, Badewanne, usw.) immer nach Sch. stinken. Das Grobe bleibt irgendwo hängen und in der Waschküche im Ablauf ist genau der gleiche Gestank. Wohl, weil die Sch.-Teilchen obenauf schwimmen…
    So gerne ich alle Menschen mag‘, aber die gehören da schlichtweg nicht hin. Warum bleiben die nicht dort, wo sie herkommen? Da können sie ihre Ärscher putzen und waschen wie sie wollen. Tschuldigung :-))

    • @Karin … Nun, warum die Syphons von Waschbecken, Badewanne in deinem Haus nach Kot stinken, kann ich nicht beurteilen, ich kann vermuten das es vielleicht auch alte „versiffte“ sanierungsbedürftige Sanitäranlagen sind. Xenophobe Äußerungen bitte unterlassen. Danke 🙂

  15. Am hygienischsten ist es, zuerst Klopapier zu benutzen, und sich danach mit Wasser und Seife zu waschen. Dafür gibt es Bidets (z.B. in Italien in jeder Toilette vorhanden), die sich hoffentlich in Deutschland auch verbreiten werden. Sonst muss man eben die Dusche oder Badewanne benutzen. Eigentlich recht einfach das Ganze.

  16. Mit 14 Jahren dachte ich noch das alle normalen Menschen ihr Po bzw. ihr komplettes unhygienische Bereich da unten nach dem kacken waschen.. als ich gehört habe das es nur zum größten Teil nur Muslime sind die es verichten kam mir ein großer Ekel vor westländer bzw. Christen etc. Ist das so schwer neben dem Klo eine giesskanne zu besitzen kalt oder warmes Wasser, davor die scheisse mit klopapier weg wischen was bei euch schon fertig wäre nochmal gründlich mit Wasser reinigenn wenn gewünscht. Nochmal mit klopapier trocken wischen. Endeffekt gründlich Hände waschen. Beim urinieren ist das mit dem waschen nicht so nötig natürlich kann man ein Stück nasses klopaier drüber wischen. Was ich empfehle. Das muss dich unten stinken wenn man es trocken wischt.. Vorteile beim waschen keine braune Unterhose !!!

  17. Ich arbeite auf dem Bau. Dort gehört die Wasserflasche schon zum gewohnten Bild auf dem Dixi. Leider haben die Muslime auch die Angewohnheit im Stehen zu kacken. Das beweisen nicht nur Schuhsohlenabdrücke auf der Brille sondern auch Kotrückstände auf der Brille. Oft ist auch die Innenseite des Deckels beschissen. Kotrückstände an den Händen werden dann auch noch an den Wänden abgewischt. Übrigens entstehen Bremsspuren in der Hose auch durch feuchte Furze oder machen die Muslime sowas auch nicht?

    • ich habe selbst als Jugendlicher in Form eines geleiteten Baupraktikums ein Jahr lang auf dem Bau gearbeitet. Ich habe die türkischen Kameraden die „Arkadaschs“ immer als freundlich, höflich, fleissig und sehr reinlich erlebt. Die Zustände die du in deinem Beitrag schilderst wären in der Baufirma in der ich gelernt habe, niemals toleriert worden!

    • Ich hatte noch nie feuchte furze und soweit ich mich erinnern kann noch keine bremsspuren. sogar da wo ich 2-3 tage nicht geduscht hatte gab es so was noch nicht.

  18. Sich den Hintern mit Wasser zu reinigen ist kein rein moslimischer Brauch und es es wesentlich sauberer als Klopapier.Gesund ist es auch,da es vor Hämoriden schützt.Ich war einige Jahre in Südostasien und musste mich erst daran gewöhnen,aber wieder in Deutschland vermisse ich meine Klodusche sehr!!

  19. Oder so: Europäische Toiletten und Anal“hygiene“ ist soooo widerlich! Die sitzen beim Stuhlgang alle auf der gleichen Brille und benutzen nicht mal Wasser, sondern nur Papier! Ganz viele waschen sich danach nicht einmal die Hände! Und dann essen die auch noch mit diesen Händen. Pfui!

    Vorsichtig mit weichem Papier vorreinigen, dann mit Wasser richtig reinigen und dann vorsichtig, aber gründlich trocken tupfen ist sehr hygienisch und gesund! Danach natürlich gründlich Hände waschen. Ballaststoffreiche und fleischarme Ernährung hilft übrigens auch.

    Ein Mann mit Haaren am Po (klar, auch eine Frau mit Haaren am Po), mit typischer ballaststoffarmer Ernährung (->klebrige Stuhlkonsistenz), der dann mit trockenem Papier unten rumreibt und sich vielleicht grad mal kurz die Hände mit Wasser benetzt, ist definitiv unsauberer. Wer keinen völlig gesunden Anus hat, sondern „uneben“ ist (über 50% der Europäer über 30 Jahre) und dann auch noch ballaststoffarm isst, hat ohne Wasser gar keine Chance, wirklich sauber zu werden. Außer vielleicht er reibt soooo lange, dass die Haut gereizt ist und sich die Analleiden verschlimmern, was dann die Hygiene noch mehr erschwert. Auch feuchtes Toilettenpapier reizt die Haut und macht nicht so sauber wie Wasser!

    Wer Bremsspuren normal findet, bei dem stimmt etwas nicht.

    Übrigens bin ich Deutsche und keine Muslima.

    Ich würde mich freuen, wenn hier alternativ Hocktoiletten und Bidets verbreiteter wären.

  20. Ich habe eine Frage: Wenn man aus irgendeinem Grund Exkremente an den Fingern bekommt oder Hand bekommt, würde man bei Entfernen der Exkremente sich mit Toilettenpapiere und Feuchttüchern zufrieden geben? Wird man dann kein Wasser benutzen?

  21. stimmt, die putzen sich den Hintern mit einem Wasserstrahl und nur mit der linken Hand, weil ja die rechte Hand zum Essen benutzt wird. ich frage mich ja jetzt, ob sie die Linke Hand auch mitwaschen bevor sie ihren Döner zubereiten. Ich könnt kotzen. könnt ich sowieso, wenn ich lese wie es zugeht in diesen muslimischen Staaten, Du hast ja den Spiegelbericht sicher gelesen. Danke noch fürs liken. also ich esse keinen Döner.

  22. Manchesmal bleibt dir nur die HAND…..lachhhhh ich meinte natürlich mit HANDschuh…was lese ich denn da für KACKE-la-KACK…….also ich gehe hier wieder…ist mir zu SCHWEINisch………hihihi…

  23. Ach mir fällt noch was dazu ein….es soll auch DEUTSCHE geben und das RECHT viel die sich nicht den HINTERN richtig wischen können,die haben mal im Fernsehen eine STUDIE gebracht und an den TOILETTE(n)KAMERAS aufgestellt jeder Besucher wurde gefragt nach dem rausgehen von den TOILETTE(n)sagen Sie mal haben Sie sich die HÄNDE gewaschen….dreist sagt ein Deutscher**ja**habe ich….sind Sie sich da sicher??Der wiederholte nochmals**JA**dann kommen Sie mal mit in die TOILETTE jetzt zeigen WIR ihnen per KAMERAaufnahme das sie sich nicht die HÄNDE gewaschen haben……ich esse selten was in DÖNERbunden wenn überhaupt…… oder an noch an irgendeiner anderen BUDE….ich weis vieles was sich hinter den KULISSEN der MENSCHen abSPIEL(t)es sind nicht zwingend NUR die MOSLEME….wenn ich sehe der eine Pobbelt sich gerade in der NASE….und knetet dann seinen PIZZA-TEIG…na dann gehe ich doch wieder…bei den meisten BUDE(n)mußte acht geben,ausser es sei denn diesen MANN der eine BUDE hast kennste gut…..alles andere als SCHÖN eine richtig gehende SUAerEI EI EI….haben die eigentlich einen GESUNDheitsPASS beim GESUNDheitsamt das mag ich noch zu beZWEIFEL(n)als SELBStständiger wohl nicht…..das MENSCH soviel über SCHEIßE schreiben kann und das noch zu einem SonnTAG…lag mir bisher fern…..nun weis ich auch das…….über die SCHEIßE wie einer seinen ARSCH wischt….sich bis ins UFERlose ausdehnen…….

  24. Kontrollieren kann man das niemals ob sich einer den Hintern wischt nach seiner Verrichtung. du kannst eigentlich nirgends mehr hingehen, in kein Restaurant, an keine Rostwurstbude, in kein eiscafe, in keinen Brotladen, weiß man, ob die hinter dem Thresen vorher die hände geschrubbt haben ? nein, weiß man nicht. Also. Entweder, man geht hin und vertraut, oder man leibt daheim.
    Selbst in krankenhäusern wirds mit Hygiene nicht ernstgenommen, die brauchen sich nicht wundern, wenns dort von keimen und Bakterien wimmelt. ist mir selbst passiert, ich war drin, im krankenhaus,
    die Schwestern wollten einen direkt nach dem Toilettengang wieder im Rollstuhl ausziehen ohne sich die Hände waschen zhu können. da hab ich aber doch getobt. Erst Hände waschen.
    Ich hatte einen unfall, deshalb der Rollstuhl damals, jetzt natürlich nicht mehr.

    Achso ich würde den Artikel gerne Rebloggen, darf ich ???

  25. Ja ja so ist das mit den Moslems die wollen sich einfach net anpassen kenn das auch von meiner Arbeit immer wenn sie auf’s Klo gehen nehmen sie ne Sprudelflasche mit 😉 eckelhaft das ist halt der Unterschied zur zivilisation Menschen mit Kultur trinken Sprudel und andere spülen sich damit den Arsch 😉

    • wenn dir einen vogel auf die hand kacken würde, was würdest machen? klar mit wasser und seife reinigen. es ist traurig ,wie einige denken sie seien aufgeklärt während sie in echt sich nicht mal von tieren unterscheiden. ich tue dir einen gefallen und zeig dir wie man seinen hintern sauber macht vlt machst du deine augen auf. nach dem stuhlangang zuerst mit toilletenpapier gründlich reinigen dann mit wasser und seife mit der linken hand gründlicher waschen dabei kannst du medizinische handschuhe benutzen. und zwar so sauber reinigen dass wenn man danach einen kleinen gegenstand in den po stecken würde und dran riecht, dass es nach seife riecht. ich meine es ernst , bei mir wenn ich auf toillete gehe gehe ich sauberer als vorher, es wird solange gereinigt bis mein analrohr im po nach seife riecht plus meinen ganzen unterkörper ab der bauchnarbe wird zusätzlich mit seife gereingt.

    • @Tom Einen Artikel als dumm und unhygienisch zu bezeichnen der gewisse Umstände oder Mißstände aufzeigt und zur Sprache bringt, ist wohl ein Zeichen von Intelligenz und Hygiene 😀

      • Du weißt gar nichts über das Thema, verbindest es jedoch mit einer Welt-Religion – was allein schon Unsinn ist – und gibst Empfehlungen. Du solltest mal versuchen, aus Deinem Ethno-Zentrismus rauszukommen. So als geistige Hygiene.
        Einige der wesentlichen Unterschiede zwischen Islam und Christentum sind die ausgeprägten Reinheits-Vorschriften, das hat aber nichts mit der Wisch-Methode zu tun. Die meisten Menschen der Welt kommen seit Urzeiten ohne Deine hoch spezialisierte Lebensform aus.

      • @Sandra: Dann hoffe ich doch das du nach dem Lesen meines Artikels deine Augen mit Wasser gewaschen hast, bevorzugt mit der linken Hand, selbstverständlich 🙂

  26. @Tom In meinem Artikel habe ich eine Situation beschrieben die ich so und nicht anders erlebt habe.
    Wenn mir erzählt wird dass es in Kenia Hotels nur für Moslems gibt und in den Toiletten nur ne Karaffe mit Wasser steht, dann gehe ich mal davon aus das es so ist!
    apropo Hochspezialisierte Lebensform, meinst du damit meinen Beruf als Krankenpfleger? Ich wünsche dir ein langes und gesundes Leben 😉

    • Ich hab schon mal gesehn, wie Deutsche Hundescheiße sammeln. Was soll ich daraus folgern?
      Und wie hygienisch deutsche Krankenhäuser sind, darüber gab es schon Untersuchungen mit erschreckenden Ergebnissen.
      Die Welt ist meist komplizierter, als man denkt.

      • Tsss… diese Deutschen haben aber sicherlich die Hundescheiße nicht mit ihren bloßen Händen angefasst…! Du kannst daraus schließen das es in D Hundebesitzer gibt, denen es nicht egal ist, dass ihre Mitmenschen in Hundescheiße reintreten. Was die Hygiene in deutschen Krankenhäusern angeht… Statistiken sind relativ… Ich hab auf jeden Fall schon etliche „Auslandsdeutsche“ erlebt die, als sie alt und oder krank wurden, sehr gerne wieder nach Deutschland zurückgekehrt sind 😉 je komplizierter etwas ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit das Lügen drinstecken 🙂 Die Wahrheit ist meistens einfach: Scheiße hat auf Händen nichts verloren!

      • @Sandra der Schüler ist mittlerweile ein kompetenter Krankenpfleger, und ich hab ihm damals nichts abgekauft, sondern war ihm einfach dankbar für seine Informationen.
        ps: Ich bin ein guter Krankenpfleger und hoffe das du in deinem Beruf auch gut bist, sofern du einen ausübst 😉

  27. Da will ich mich jetzt auch mal zu ausscheissen!

    Ich habe mein leben lang auf Baustellen gearbeitet und die Hygienischen bedingungen da sind immer sehr miess. auf einem Dixi giebt es normalerweise keine möglichkeit sich die Hände zu waschen. Und ich hab schon Dixies gesehen die waren bis unter den Rand VOLL geschiessen. Und ich meine wirklich VOLL mit häufchen drauf.
    Auf einer Baustelle bemerkt ich dann auch einmal das in einem WC Container in jeder Kabine eine Wasseflasche stand und habe mich gewundert. Zu der Zeit hatte ich einen Kollegen aus Pakistan der mich dann darüber aufgeklärt hat.
    Ich Habe wie du reagiert und konnte es kaum glauben das die sich mit der blosen Hand den Arsch abwischen und dann mit dem bischchen Wasser auskommen um die Hand wieder sauber zu kriegen.

    Heute hab ich Hämorieden und mein Arschloch sieht aus wie die schweizer Alpen. Klopapier reicht da lange nicht mehr aus um sich richtig sauber zu kriegen. Aber weil ich es nicht anders gelernt habe versuche ich es weiter auf unsere Hochmoderne Art und ergänze die jetzt mit feuchten Toiletenpapier.

    Und jetzt noch einen oben drauf.

    Die mit Abstand schlimmste Baustelle die ich erlebt habe war der Umbau des 30 Stockwerke hohen Radisson SAS zum Radisson blue ín Hamburg. Das Gebäude ist ein Wahrzeichen der Stadt (direkt am CCH angeschlossen). Dort wurden wärend der Bauphase 3 Aufzuge zur verfügung gestellt die sich ca. 1000 Bauarbeiter mit dem Personal des Hotels teilen mussten.
    Ja, das Hotel war wärend des grössten Teil der Bauphase weiter geöffnet.
    Leider waren die Aufzüge häufig defekt und Hotel Angestellte haten auch noch Vorfahrt.
    Nachdem das Wasser abgestellt wurde konnten die alten WC´s nicht mehr benutzt werden. Es gab auch keine Dixies die in den oberen Etagen aufgestellt wurden. Wenn man also im 25 Stock plötzlich pinkeln musste hatte man die Wahl ca. 30 min auf den Fahrstuhl zu warten um am boden den WC Container zu benutzen und dann wieder 30min zu warten bis man einen Fahrstuhl zurück an seinen Arbeitzplatz bekam. Oder man konnte ganz sportlich die Treppen benutzen was zwar etwas schneller ging aber nicht unbedingt jedermanns Sache ist. Oder man hat sich eben wie ein Schwein verhalten was die meisten getan haben.
    Es wurde also in jede Ecke gepisst. Durch das ganze Hotel vom 30 Stock bis runter zum 5.Stock fand man überall übelst stinkende Eimer und Flaschen mit zum teil Monate alter Pisse und die stammten von denen die wenigstens noch etwas Anstand behalten hatten. Der Rest hat einfach in die Ecke gepisst da wo heute Leute viel Geld bezahlen um sich zur Nachtruhe zu legen.
    Die härte waren aber die rumänischen Abriss Arbeiter und das meine ich jetzt nicht rassistisch das hätte wohl auch jeder angehörige eines anderen Volkes nicht viel anders machen können in der Situation. Die Leute waren dierekt vom Hotel angestellt worden nicht von der Baufirma sie sollten alle leichten Abrissarbeiten erledigen. Also in dem Alten Zimmern Möbel und Gipswände abreissen und ansonnsten den Bau aufräumen. Weil man Geld sparen wollte wurden sie kurzerhand im Hotel einquartiert.
    Toll Rumänische Hilfsarbeiter in einem Luxushotel hört sich ja erstmal super an echte Menschenfreunde die vom Radisson.
    Aber ganz so war es dann doch nicht. Die Arbeiter wurden nicht in dem in Betrieb befindlichen Teil des Hotells einquatiert sondern mitten auf der Baustelle. Sie hausten in einigen Zimmern die noch nicht vollständig abgerissen waren die Zimmer erkannte man daran das dort Decken hingen wo früher mal Türen gewesen waren. Sie arbeiteten, schliefen, assen und kackten dort Monatelang.
    Dort habe zu ersten und einzigen mal in meinen Leben Badewannen bis zum Rand voll Scheisse gesehn und gerochen.
    Und das in einem 4 Sterne Hotel.

  28. Ich habe zufälligerweise diese frage gelesen, wurde zwar schon lange gefragt aber hallo. Ich selber bin auch muslimin koneventierte vor einigen jahren.. Ja sie waschen sich den po mit wasser aber heutzutage gibt es ja toilletenpapier und da putzt man zuerst mit dem und anschliessend reinigt man es mit wasser! Wir muslime beten 5mal am tag waschen uns die hände wahrscheinlich mehr als ein paar andere menschen. Ich habe viele eindrücke gesammelt habe katholische verwandte wo ich oft denke omg ist das eklig. Ganz erlich mit muslimen fühl ich mich extrem wohl, da sie sehr sauber sind(gläubige muslime) klar es sind nicht immer alle. Aber so zu sagen „dass man jetzt kein döner mehr isst“ist schwachsinn.. Du weisst ja nicht einmal ob sie muslime sind, es gibt aleviten es gibt sogar araber wo katholiken sind.. Aber egal..

    • Leider denken sie, sie wären fortgeschritten aber sie wissen nicht, dass sie eigentlich noch mittelalterliche traditionen in sich haben denn im mittelalter hat man wasser nicht gern benutzt denn es war nicht modern es zu benutzen. es ist eine klare sache dass man wasser benutzen soll weil wenn man schmutz auf der hand hat dann benutzt man wasser plus seife ….genauso für stuhlgang papier plus wasser und noch seife dazu wäre gut denn als muslim wäre immer gut das beste anzustreben wenn man die möglichkeit hat aber anscheind kapieren diese menschen das nicht sie entehren sich selber in dem sie behaupten sie stammen von affen ab und geben an dass sie nur toilletenpapier benutzen und lachen die jenigen die wasser benutzen aus. der mensch des 21 jahrhundert behauptet seine vorfahren sind affen und beleidigt andere mit dem wort affe und er behauptet es sei unhygienisch wasser mit hand zu benutzen den der analrohr sei mit bakterien voll und abends siehst du ihn im puff analverkehr absolvieren… ihhhhhh git diese scheiss möchte gern verfluchte gesellschaft

  29. Sowas freches habe ich noch nie gehört ! Es ist eher höchst unhygienisch sich den arsch nur mit klopapier zu putzen. Und ausserdem ist dieser verlauf nicht ungewöhnlich. Das wird hier später einmal auch gang und gebe sein. Die deutschen sind ja gut in : Erst kritisieren und dann selber machen.

  30. jaja….nette Methode.
    ich frage mich nur warum gewisse Krankheiten (die in Verbindung mit Hygiene stehen!!!) SO verbreitet sind in Ländern wie z.B. Ägypten?

    Ich bin kein Hypochonder oder Anhänger von Sagrotan!
    ABER:
    Mit der bloßen Hand Scheiße berühren und dann mit NUR Wasser
    ODER mit Wasser und normaler Seife reinigen?!? :D:D:D

    Meine Fragen zu diesem Unterfangen:
    – Ziehen die sich die komplette Hose/ Unterhose aus?
    (–>Wasserscheisse Gemisch am rumspritzen)

    – Können die sich danach mit NUR einer Hand die Hose und Unterhose wieder anziehen, eventuell Gürtel zu machen, dann Schloss öffnen…Tür öffnen…? (das macht KEINER von denen)

    – Benutzen die Akrobaten dann auch eine Nagelbürste? (macht auch keiner)

    Mal ehrlich:
    Wie bitte soll so etwas funktionieren…Stichwort: Darmbakterien!
    Die sterben ganz sicher nicht von Wasser und der Flüssigseife in kombi mit 10 sek. Hände waschen.

    Es gibt Erreger aus dem Darm die hochansteckend sind,
    da muss selbst Desinfektionsmittel einige Zeit einwirken,
    damit diese abgetötet werden!

    Solange die Ausüber dieser Technik KEINE Nagelbürste UND Desinfektionsmittel benutzen
    (mit Beachtung der Einwirkzeit und MINUTENLANGES Händewaschen),
    ist das ganz sicher nicht hygienisch!

    NUR Toilettenpapier gibt einem eventuell kein „sauberes“ Gefühl,
    ABER man berührt den Kot nicht direkt und verteilt nicht die Darmbakterien mit seinen Händen!

    Bei der Wassermethode verteilt man zwangsläufig Darmbakterien überall hin!

    Das Toilettenpapier alleine kein sauberes Gefühl vermittelt bzw. nicht ausreicht ist mir klar,
    darum benutze ich auch IMMER feuchtes Toilettenpapier!
    Das beste aus beiden Welten;)

    • wozu hat man medizinische handschuhe du vogel und was ist mit den männern von der pornographie die oft analsex absolvieren und gesünder als du sind oder denkst die stars aus der pronographie branche deren arsch für analsex mit feuchtigkeitspapier reinigen? ICH BIN IN der lage einen langen text zu schreiben um dich aufzuklären aber das spare ich mir ich hofffe meine rethorischen fragen regen dich zum denken an damit du rational denkst und plausible antworten schreibst und nicht so ein müll ……. nächstes toilleten papier plus wasser plus seife und medizinische handschuhe falls du angst vor bakterien hast und bitte schreib so einen müll nie wieder auf und denk selber nach

    • nächstes mal toilletenpapier plus wasser plus seife benutzenplus medizinische handschuhe falls du angst vor bakterien hast *

  31. Lieber Karim,
    dir könnte man auch mal einen langen Text schreiben damit du mal nachdenkst.
    Interessant ist es immer, wenn man anfängt zu diskutieren und Leute mit schwachsinnigen Beispielen kommen….Porno…Anal…köstlich wirklich. Kommt halt wenn man keine Argumente hat:D

    Und du brauchst mich nicht aufklären,
    mir ist klar:
    –> andere Länder andere Sitten.
    Das „wir“ uns alle kulturell anders entwickelt haben aufgrund von z.B. Religion oder der Industrialisierung etc.

    Ich finde es nur lächerlich, wenn Leute anfangen wollen „aufzuklären“ oder zu erklären,
    denn in Wirklichkeit WOLLEN Sie IMMER NUR rechtfertigen!!

    Mein Standpunkt:
    Diese Wasser-Methode hat logischerweise NIX mit Hygiene (Stichwort: Kontamination) zu tun!
    Dies würde sich wissenschaftlich sehr leicht belegen lassen durch
    Abstriche die man bei Probanden nach dem Hände waschen (Wasser+Seife) macht,
    die sich so ihren Hintern reinigen.

    Darüber braucht man daher auch nicht zu diskutieren.

    Beispiel aus der Realität:
    Im Bundesland Bremen:
    in der Stadt Bremen sind in einem Krankenhaus einige Säuglinge gestorben
    aufgrund eines Erregers.

    Man hatte das Krankenhaus bzw. die Säuglingsstation geschlossen und von einem Reinigungstrupp mit Desinfektionsmitteln reinigen lassen.
    Dann wurde es wieder eröffnet.

    Wieder Säuglinge gestorben!

    Der Fall wurde untersucht und es kam heraus:
    diese „Reinigungsexperten“ (wahrscheinlich irgendwelche 5 Euro jobber??) waren so clever und haben z.B.
    mit dem Putzlappen ERST die Toilette gereinigt und mit dem selben Lappen danach
    die Türklinke geputzt, anstatt diesen logischerweise sofort in den Müll zu entsorgen!

    Mir ist es egal wie das jemand zuhause macht…
    oder in seinem Heimatland!

    Bloß der Gedanke das Menschen dieses Prozedere in einem Krankenhaus-Klo vollführen!
    (Egal ob Besucher oder Angestellte)
    Das muss wirklich nicht sein!

    FAZIT:

    Wenn du argumentierst das es ein Brauch ist den du benutzt,
    weil du damit aufgewachsen bist oder weil es deinem kulturellen Kreis entspricht,
    DANN hast du schon gewonnen und von mir kommt KEIN WORT 🙂
    WEil dagegen kann man nicht argumentieren!

    ABER:
    der versuch sowas argumentativ als die „bessere“ bzw. „saubere“ Methode darzustellen
    ist zum scheitern verurteilt und zeugt von mangelnder Bildung.
    Extrem lächerlich wird es, wenn Leute dann noch mit religiösen Argumenten versuchen etwas als „besser“ darzustellen.
    (Da fällt mir immer dieser schöne Satz ein:
    Beirren Sie mich nicht mit ihren Argumenten, meine Meinung steht schon fest)

    PS:
    ich habe immer das Gefühl das bei solchen Themen viele Ausländer die das lesen gleich denken:
    „der Deutsche…“ oder „typisch deutscher..“.
    kleine info: ich bin kein Deutscher und in meinem Heimatland ist die Hauptreligion der Islam.

  32. Also erst wird alles mit dem Klopapier beseitigt wie im westen üblich. Dann meine christlichen Freunde kommt das Wasser und die Hand ins Spiel. Außerdem bekommt man dadurch keine Spuren mehr.

  33. Über welch schräge Diskussion bin ich denn hier gestolpert?

    War im April in China und dort wird Toilettenpapier fast nur von Touristen benutzt.
    Die wenigsten Chinesen sind Muslime!
    Kritische Mitglieder meiner Familie waren über den kaum ansteigenden chinesischen ToílettenPAPIER-Konsum sehr froh!
    Baum ab? → Nein, Danke!

    Und jetzt hören wir mal auf, die Muslime zu diskriminieren und freuen uns lieber über deren Umweltbewusstsein.
    Ferkel, die nach dem Toilettengang vergessen, die Hände zu waschen, gibt es überall.
    Ferkel, die Toiletten für den Nächsten im übelsten Zustand hinterlassen, gibt es auch überall.

  34. Was regt ihr deutsche euch auf das wir muslime uns mit wasser den arsch abwischen ihr seit doch sowieso ungläubige kuffar und einestages sind wir die herscher europas und ihr wäscht euch auch mit der linken hand den arsch.

    • Dein Kommentar spricht für sich. Primitiv und unkultiviert. Und wer hier einies Tages in Europa herrscht warten wir erst mal ab. Wie war das doch noch? Kurz vor Wien und trotzdem nicht geschafft. Also immer schön den Bach flach halten.

      Gegen Fanatiker die Deutschland drohen es übernehmen zu wollen, die die Menschen beleidigen und ihnen auch noch eine mittelalterliche Religion aufzwingen wollen, und das alles im Zusammenhang mit einer Hygiene-Diskussion……………….daran erkennt man wessen Geistes Kinder hier sprechen.
      Jedes Volk weiß sich zu wehren, wenn das Maß voll ist.

      • Korrekturen kann ich leider im nachhinein nicht mehr machen, bitte löschen, kommentiere neu. Danke:-)

  35. Man benutzt Toilettenpapier dann Wasser,und wollen wir mal ehrlich sein wenn man nur Toilettenpapier benutzt da stinckt doch der Popo immer noch!!! ALSO lieber Markus,falls du nur Toilettenpapier benutzt dann dürftest du gar nicht in der Kirche rein,ausserdem ist es sehr Umweltfreundlich,die Farbe des Islam ist grün und wasser wäscht alles Papier nicht!

  36. Vielen Dank für die Ablehnung meines Kommentars!
    Wenn so ein linker Vogel es noch nicht einmal hinbekommt, die Uhrzeit in seinem Forum richtig einzustellen (alle um 15:47, jawoll!), dann muss man darüber wohl nicht traurig sein.

    Dilettanten, olé!

    Mit „Rammstein“ oder einem links schlagenden Herzen hat das jedenfalls rein gar nichts zu tun.
    Das ist “Bild Dir Deine Meinung“ und unterdrücke herzlos die Anderen.

    Marlies sagte am 12. August 2014 um 15:47 : (= 21:37 Uhrzeit falsch auf dieser Seite!)
    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden. → 15.08.2014, 03.35 noch nicht
    16.08.2014, 09.30 nichts mehr da/keine Anzeige mehr → Kommentar offensichtlich abgelehnt!

    Über welch schräge Diskussion bin ich denn hier gestolpert?
    War im April in China und dort wird Toilettenpapier fast nur von Touristen benutzt.
    Die wenigsten Chinesen sind Muslime!
    Kritische Mitglieder meiner Familie waren über den kaum ansteigenden chinesischen ToílettenPAPIER-Konsum sehr froh!
    Baum ab? → Nein, Danke!
    Und jetzt hören wir mal auf, die Muslime zu diskriminieren und freuen uns lieber über deren Umweltbewusstsein.
    Ferkel, die nach dem Toilettengang vergessen, die Hände zu waschen, gibt es überall.
    Ferkel, die Toiletten für den Nächsten im übelsten Zustand hinterlassen, gibt es auch überall.

    • Muslime und Umweltbewußtsein???
      Papier wird aus einem nachwachsenden Rohstoff produziert, Toilettenpapier ist oftmals recycelt… 😉
      Halten sie mal UV Schwarzlicht an Hände von Menschen, die sich ihren Hintern ohne Toilettenpapier abgewischt haben und sich nur mit Wasser (und Seife) danach die Hände gewaschen haben…

      • Was ist denn hier plötzlich los?!
        Der linke Vogel ist eingeflogen und hat binnen weniger Minuten 5 (in Worten “fünf“) Beiträge freigeschaltet.
        Dunnerlittchen!
        Akkordarbeit unter rotem Himmel!
        Hier schreibt übrigens eine reindeutsche Konservative mit zeitweise liberalen Anwandlungen, die sich meist schnell wieder verflüchtigen, wenn die freiheitlichen Ergebnisse vorliegen:
        Keine…oder Mord- und Totschlag.
        Also für Muslime eine ungläubige Schlampe und für Sozis der Klassenfeind. 🙂

        Das mit dem “nachwachsenden Rohstoff“ hört sich ja prima an, nur dass der Rohstoff mit dem Nachwachsen irgendwie nicht hinterher kommt. Verschmutzungen, Verödungen, Wüsten, Klimaveränderungen (auch) wegen des Toilettenpapiers.
        Viele lassen an ihren zarten Popo nur schneeweißes Schmusepapier, am Besten noch mit Blümchen-Aufdruck.
        Da kommt kein hässliches graues Recyclingpapier ins Klo.
        Rassismus auf deutschen Toiletten!

        Und bevor wild gewordene Krankenpfleger unschuldige Menschen mit UV-Lampen verfolgen, sollten wir uns eher über die Einhaltung von Hygienevorschriften in Krankenhäusern unterhalten. Die übermäßigen MRSA-Opfer können wir ja nun schlecht den Muslimen in die Schuhe schieben.
        Hmmm….obwohl….wenn ich gerade so darüber nachdenke….
        (gibt es hier ein Teufel-Smiley?)

        Passend zu diesem Thema die einzig wahre Version eines ansonsten schnulzigen Liedchens:

        Schönes Wochenende!

        P.S.
        Eigentlich verdienen Sie für meine Schmährede wegen des vermeintlich abgelehnten Kommentars eine Entschuldigung…Hmpf.
        Der war aber wirklich plötzlich verschwunden!
        Habe die Seite 3x auf Neudeutsch “refreshed”.
        Na, ja….
        Entschuldigung! *knirsch*

  37. Kaum dreht es sich um Muslime, gibt es einen Aufschrei.

    Mal unabhängig von der Religion, hätte ich gerne ein paar Fragen beantwortet:

    – Was ist verwerflich an der Methode, zuerst Klopapier (gut, in einigen Ländern nicht vorhanden), dann Hintern waschen, dann die Hände waschen (sollte man sowieso tun)??
    Denn wer sich schon so „eklig“ den Hintern wäscht, der wird sicherlich wesentlich sensibler beim Thema Händewaschen sein. Hier bereits auch schon erwähnt, gibt es Studien, die eben auch hier im „sauberen“, „kultivierteren“ Raum keine Selbstverständlichkeit ist.
    – Damit einhergehend, wie machen es denn die Anti-Hintern-Abwascher beim Duschen?? Irgendwie gehen doch die Hände in die Ritze rein, oder etwa nicht? Egal wie man sich säubert, Wasser spielt eine elementare Rolle, oder duscht ihr mit Kleenex??
    – Wenn ich solche Berichte lese, dann kommt mir eher die Galle hoch. Das hat man dann davon, wenn man eben nur wischt, statt wäscht. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/hygiene-bei-deutscher-bahn-massenhaft-bakterien-in-ice-zuegen-gefunden-a-803027.html

    Darmbakterien auf Polstersitzen, von was das wohl kommen mag? Wenn der Zug rappelvoll ist und es warm ist (es soll ja ausgefallene Klimaanlagen auch in der Bahn geben), und wenn man sich dann den Hintern nicht abgewaschen hat, dann verwundert es nicht.

    MfG
    Cenki

  38. ihr wisst schon, dass es viel sauberer ist mit Wasser den hintern zu reinigen ?
    die Leute lachen euch aus wen nsie hören, dass ihr es eklig findet ohne Toilettenpapier.
    schließlich wischt man scheiße im gesicht auch nicht nur mit Klopapier weg!

  39. Und noch mal ein genereller Kommentar zum eigentlichen Thema hier:
    Ich als Europäer und Nicht-Moslem finde es auch äusserst unhygienisch nur Papier zu verwenden.
    Erst Papier, dann Wasser, dann trocken tupfen. Das ist bei mir hygienische Sauberkeit.

    Übrigens für alle Gegner der Wasserreinigung: Auch bei der Reinigung mit Toilettenpapier kommen Fäkalbakterien mit der Haut in Berührung.

  40. Was für ein Gelaber. Nach dem Leitartikel kommt der Verfasser entweder mit einem ungewaschenen Po aus der Dusche oder mit einer stinkenden rechten Hand mit der er dann Nahrung zubereitet.

  41. Ich weiß das schon lange und habe auch größte hygienische Bedenken, je mehr Moslems wir hier aufnehmen, denn leider hält der größte Teil der Leute an ihren Gepflogenheiten fest.

      • Mit dieser Antwort gibst du doch schon zu, dass wenn du Scheiße im Gesicht, an der Brust, an den Armen und Beinen hättest, du nicht nur Papier sondern auch Wasser benutzen würdest. Damit hat sich die ganze Sache doch eigentlich geklärt oder nicht ? Wenn man irgendwo am Körper Kot hat, reicht es nicht aus, dies mit Papier abzuwischen. Mit deinem Artikel, verrätst du eigentlich gleichzeitig, dass du Kot am After hast. Das ist doch unhygienisch. Ich verstehe auch gar nicht, wie man sich nach dem Stuhlgang wohlfühlen kann, obwohl man weiß, man hat noch Kot am After. Außerdem waschen sich Muslime die Hände mit ganz viel Seife, nachdem sie ihren Intimbereich richtig gereinigt haben. Erst mit Klopapier richtig abwischen, sodass das Grobe bereits weg ist und dann kommt das Wasser ins Spiel. Also das was du bereits für sauber hältst, reinigen wir zusätzlich mit Wasser und waschen uns anschließend die Hände mit ganz viel Seife 🙂

  42. Weiter oben wurde doch schon darauf hingewiesen das mit Feuchttüchern das beste aus 2 Welten zusammenkommt… und ich damit den unmittelbaren Kontakt zu Kot vermeide…
    im Übrigen, mein ursprünglicher Artikel bezog sich auf die Aussage das es in Kenia Hotels nur für Moslems gibt wo es in den Toiletten nur eine Karaffe Wasser gibt und kein Papier… und auch keine Seife…

  43. Die frage lautet, wer reinigt sich den After nach dem Geschäft nicht mit Wasser?

    Die Spanier, Franzosen, Italiener benutzen Bidets, die Japaner reinigen sich mit einem Wasserstrahl und die Arabische Welt ebenfalls mit Wasser.

    Toiletenpapier verschmiert nur den Kot, ich reinige auch schon seit langen nach Papier mit Wasser und Hand.

    Auch bei hohen Temperaturen im Sommer und Schweiß, habe ich nun die Gewissheit 100% Sauber zu sein.

    Feuchttücher sind nicht sehr hautfreundlich, reinigt euch lieber mit lauwarmen Wasser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s