Freiwillig – frei – willig

Standard
Freiwillig
ich mag dieses Wort…
übrigens…das Wort freiwillig
bedeuted: ungezwungen, von selbst,
aus eigenem Antrieb
das Wort frei bedeuted:
nicht gefangen, ungebunden,
unabhängig, uneingeschränkt,
unbehindert, unbelasted,
nicht besetzt,
zur Verfügung stehend (Sitzplatz);
nicht mit Arbeit oder
Pflichten belasted,
ohne Hilfsmittel, ohne Stütze,
freimütig, offen,
sehr ungezwungen, gewagt,
die Regeln des Anstandes nicht achtend,
nicht wörtlich, ungenau (Übersetzung)
offen, offen daliegend, weit,
unbegrenzt, ungeschützt, kostenlos,
unentgeltlich
(Wahrig: deutsches Wörterbuch)
Hhhmmmm…
wenn ich jetzt so frei bin
und frei und Ehe
(althochdeutsch: ewa: ewig geltendes Gesetz)
(Übrigens: in meinem Nachnamen ist
diese Wortwurzel
ebenfalls enthalten Engel)
gegenüberstelle,
komm ich zu der Erkenntniss
dass Eheleute:
gefangen, gebunden, abhängig,
eingeschränkt, behindert, belasted,
besetzt (hihihi),
nicht zur Verfügung stehend,
mit Arbeit und Pflichten belasted,
Hilfe und Stütze brauchend,
nicht freimütig, verschlossen,
sehr gezwungen, schüchtern,
die Regeln des Anstandes beachtend,
wörtlich, genau, verschlossen,
versteckt, eng, begrenzt,
geschützt, Kosten verursachend,
entgeltlich
sind !
Okay…vielleicht war das jetzt
ein bißchen gemein…aber ein
dickes Korn Wahrheit steckt da glaub
ich schon dahinter…
Okay, vielleicht ist der Mittelweg,
der sogenannte Goldene,
der Beste…also ich bin verheiratet,
aber getrennt lebend…
da gibts die tolle Mutter
meines tollen Kindes
und ich bin trotzdem frei…
für die gegenwärtige Inkarnation
der Aphrodite, die mich auserkoren
hat…oder ich sie…?!
Wobei, das ist mir jetzt gerade
irgendwie wichtig, meine Ex
auch eine Aphrodite ist…
und zwar eine der Besten…
aber meine Dunkelelfe
S…..a ist ihr ebenbürtig…
verdammt…ich bin 54 Winter alt
und werde bald meinen 55.ten Frühling
genießen und bin kein bißchen ruhig…
äh…oder weise…ups…
jetzt kommt grad Pink Floyd…
another brick in the wall…
was ich sagen wollte…
Ich liebe es…
desnudoenrojoIIIJoseAAndres.jpg picture by HavenWhite

Bild: „Des nudo en rojo III“ von Jose A. Andres

»

  1. Ja, so kann man das schön gegenüberstellen. Hast du mal ein altes Liederbuch zur Hand? So aus Schulzeiten? Da gab es ein altes Lied "Es freit‘ ein wilder Wassermann die schöne Lilofee" – so beginnts. Jemanden freien hieß nämlich witzigerweise tatsächlich ehelichen. Legal oder illegal, bei Wassermännern weiß man das heute nicht mehr so genau, und Lilofee hatte auch ziemliches Pech, aber um weiter im altertümlilchen Wortschatz zu graben: kopulieren stand sogar im Kirchenbuch – für Eheschließung. heissa ^^
     

  2. @Puzzle
    Frei < althochdeutsch fri englisch free gotisch freis < germanisch frija "frei" zu germanisch fri "lieben, hegen" < indogermanisch
     pri "erfreuen, hegen"verwandt mit freien, Freitag, Freund, Friede, Friedhof, zufrieden, einfriedigen, Frist.
    Jetzt muß ich lachen…es gibt halt Menschen, die erfreuen sich nur an einem Menschen…und dann gibt es Menschen, die erfreuen sich an mehreren Menschen…zu welchen gehörst du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s