Andrea Ypsilanti – viel Glück

Standard
Andrea Ypsilanti
Also ich wünsche der
Andrea Ypsilanti viel Glück
für die Wahl zur
hessischen Ministerpräsidentin
morgen, am 4. November!
Okay, sie bricht damit ihr
Wahlversprechen…nicht
mit den Linken…aber
Leute, der Ist-Zustand
ist der Ist-Zustand und
(politische) Macht kommt
auch von machen…!
Konrad Adenauer, der gerade
von den Bürgerlichen so
hochverehrte 1.ste Bundeskanzler
hat einmal gesagt:
„Was interessiert mich mein
Geschwätz von gestern!“
Es geht doch auch darum,
sich der Gegenwart anzupassen
und das bedeuted, endlich
diesen Roland Koch abzuwählen!
Deshalb ist ihr Machtanspruch
für mich total nachvollziehbar.
Mir ist die Ypsilanti,
menschlich und politisch
1000 mal lieber wie dieser
aalglatte Roland Koch…
Hhmmm…wenn ich jetzt an den
einen Witz in meinem letzten
Blogeintrag denke…
ja es stimmt…ich bekenne mich…
die Ypsilanti ist mir mit ihrem
Arsch (also der ist attraktiv)
1000 mal
lieber wie der Roland Koch mit
seinem Gesicht…!
In diesem Sinne…
Viel Glück morgen!
AndreaYpsilanti.jpg picture by HavenWhite

»

  1. Ich gehöre zwar nicht zu den Wahlberechtigten eures schönen Bundeslandes,aber da ich viel in Frankfurt bin , hab ich es natürlich auch verfolgt.Koch, nein Danke, noch weitere Jahre wäre wirklich nicht gut gewesen.Deshalb drücke ich natürlich auch ganz fest due Daumen, dass ALLES glatt über die Bühne geht!!!!!!!!!!!!!!

  2. @Chawa
    Hey Chawa, ich bin keine Hesse…Ich bin ein Württemberger!
    Du weißt ja (hoffentlich) Kenner trinken Württemberger (Wein)

  3. Dito!!! Es ist schon lange überfällig, dass Herr Koch endlich seinen Hut nimmt … allein deshalb war mir das Ergebnis der Wahl im Januar ein absolutes Rätsel. Letztendlich war vielleicht das schwarze Lager im Rhein-Main-Gebiet das Zünglein an der Waage.Wie auch immer … bin sehr gespannt auf morgen und sende dir Grüße aus Hessen

  4. Habe absolut nichts gegen die Frauenquote oder Frauen in der Politik, aber diese Dame ist mehr als flüssig, nämlich "überflüssig".
    Trotz anderer Meinung einen schönen Abend nach Württemberg und
    herzliche Grüße Jochen!
     
     

  5. Uups…gerade die Nachrichten gelesen…Schade…bin sicher diese SPD-Abweichler werden mit lukrativen Posten in
    der Energiewirtschaft belohnt werden. Dagmar Metzger z.Bs. sitzt ja bereits im Vorstand eines hessischen Energieunternehmens
    das über verschiedene Beteiligungen Clements EON gehört. Alles klar?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s