Alles klar ? Terroristen…

Standard
Alles klar ? Terroristen…
RAF-Terrorist Klar…alles klar?
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen
Kriegsverbrecher/Nazi-Terroristen/Massenmördern und
dem RAF-Terroristen Christian Klar?
Nun, die allermeisten Nazi-Terroristen wurden zwischen
1951 und 1956, gerade mal nach 5 – 10 Jahren Gefängnis
vorzeitig entlassen bzw. begnadigt!
Und an denen ihren Händen klebte wahrhaftig mehr Blut, wie an den Händen von Christian Klar.
Im Unterschied dazu, büßt der RAF-Terrorist Klar dagegen schon 24 Jahre für seine Taten.
Der böse Mensch hat es jetzt sogar gewagt das heilige, kapitalistische Wirtschaftssystem zu kritisieren, und das nach 24 Jahren Gefängnis.
 Ja, ist dem Mann denn noch zu helfen? Ganz klar, das Klar noch mal begutachtet werden muß.
 Die Hohepriester des Neoliberalismus sind sich bestimmt klar darüber
daß Klar`s Atem nach Schwefel riecht und er einen Pferdefuß und Hörner hat.  
Eines ist ja auch klar, in Deutschland sind vor dem Gesetz alle gleich, wenn ihnen jetzt allerdings etwas unklar ist, liegt das vielleicht daran, daß in Deutschland halt manche vor dem Gesetz gleicher sind wie andere, und ihnen das halt noch nicht klar wa(h)r.
Ich wünsche Ihnen deshalb für die Zukunft eine klarere Sicht der Dinge!

»

  1. Zeit für einen Gegenbesuch und eine blonde Meinung….
     
    Hm, interessant, dass Du Kriegsverbrecher und Herrn Klar in einen Topf schmeisst. Ich glaube hier sollte man einfach unterscheiden. Für mich hinkt der Vergleich.
    Ob nun der gute Klar nochmals begutachtet wird oder nicht ist wieder eine andere Sache. Was man nicht wegdiskutieren kann, ist die Tatsache, dass er nun mal für einen gewissen Grad an Terror in Deutschlands Vergangenheit mit verantwortlich ist (war). Wenn so jemand sich negativ über etwas äußert, was er schon einmal angegriffen hat, kann man doch auch die andere Seite verstehen oder?
    Mir fällt da ein Spruch ein: Wer einmal lügt, den glaubt man nicht, auch wenn er doch die Wahrheit spricht…
    Des Weiteren ist es immer wieder erstaunlich, dass gerade Menschen, die ihre Wahrheit mit Gewalt durchsetzen (wollen), es regelmäßig schaffen zu einer Art Vorbild zu werden und das Ganze immer unter dem Vorwand eine bessere Welt schaffen. Man spricht gern und schnell von Gerechtigkeit. Lustig, wenn man darüber nachdenkt.
     
    In diesem Sinne und nichts für Ungut mit Grüßen
    Jo 

  2.  
    Ja, da schau her…ein Kommentar zum Thema Klar…!
    Also da muß ich schon noch meinen Senf dazugeben…
    Nun, Kriegsverbrecher…die RAF befand sich ja damals (lang, lang ist es her…) im Krieg mit dem "BRD-Schweinesystem" (RAF-Jargon), und wenn man Geiseln erschießt, im Krieg, ist man ein Kriegsverbrecher…
    okay, okay, man könnte stattdessen auch Terrorist sagen… übrigens…
    ein kluger Kopf hat einmal gesagt: "Krieg ist Terror der Reichen, und Terror ist Krieg der Armen!"
    Ich ändere das jetzt ein bißchen um und sage: "Krieg ist Terror von Staaten, und Terror ist Krieg von Staatsfeinden!"
    Desweiteren finde ich es auch erstaunlich daß Leute wie z.Bs. Bush, der seine  "Wahrheit" mit Gewalt durchsetzen will und das Ganze immer unter dem Vorwand eine bessere Welt zu schaffen, bei vielen Amerikanern ein Vorbild darstellt…immer noch.
    In diesem Sinne…ein komplexes Thema…
    WhiteHaven

  3. Da blondiere ich doch mal nach.
    Ich glaube mit der Komplexität haben wir sicher zu kämpfen und ebenfalls mit einer Defintion von Krieg.
    Nur am Rande: Ich denke, dass man bei organisiertem Terror nicht vom Krieg der Armen sprechen kann. Wieso auch? Die Ausübung von Gewalt einer Minderheit gegen eine Mehrheit ist für mich nicht an finanzelle Mittel gebunden, sonst hätte man in NY mit Steinen nach den Türmen geschmissen.
    Der liebe Herr Bush hat verdammt Schwein gehabt, dass da jemand Flugzeuge in "seine" Türmchen zu jagen. Wer hat hier eigentlich wem den Krieg erklärt? Dies ist ein rein objektive Frage, denn wie Du bereits sagtest, das Thema ist nicht einfach.

  4. Hallöle…ich geb auch noch mehr Senf dazu…
    Also ich denke dass man im Umkehrschluss bei einem organisierten Krieg schon von Terror der Reichen (Staaten)
    sprechen kann…so ein Flugzeugträger kostet (ohne Flugzeuge und Betriebskosten) ca. 5 Milliarden Dollar, ein B2 "Spirit" Tarnkappenbomber allein schon 2 Milliarden Dollar. Glaub mir, das kann sich eine nicht-staatliche (Terror)
    Organisation nicht leisten… das können sich nur (Terror)Staaten leisten…
    Du hast recht, wenn du sagst, daß Terror der nicht-staatlichen Organisationen nicht an finanzielle Mittel gebunden ist (weil sie keine haben, im Gegensatz zum Staat) ,  sie verschaffen sie sich nötigenfalls…in dem sie  (teure) Passagiermaschinen kapern und daraus fliegende Bomben machen…
    Übrigens, was ich bemerkenswert finde ist die Tatsache, das historische Persönlichkeiten ,die als große Führer, Staatsmänner, Religionsstifter, Männer mit dem Beinamen…der Große, objektiv betrachtet, heutzutage alle als Kriegsverbrecher/Terroristen in Den Haag abgeurteilt werden würden…Karl der Schlächter wurde erst durch die Nazis zum Karl dem Großen, die ersten schriftlich festgehaltenen Völkermorde, Massenhinrichtungen und Massenvergewaltigungen, ethnische Säuberungen wurden unter der Führung von Moses in Kanaan begangen (kann man im Buch der "Wahrheit", also der Bibel, alles nachlesen)…oder anders ausgedrückt: die Etablierten sind die Sieger, also die Guten…und die gescheiterten Veränderer sind die Verlierer, also die Bösen…tja, und sowie es aussieht ist C. Klar in den Augen der breiten Öffentlichkeit ein Verlierer…!
    In diesem Sinne…ein wirklich komplexes Thema
    WhiteHaven

  5. Und ich nochmal…
     
    Zur Bibel und ich denke das gilt für alle heiligen Bücher bzw. solche, die einen Anspruch darauf erheben, welche zu sein: Dies ist nicht DIE Wahrheit, sonderen eine Wahrheit und alle diese Bücher wurden von Menschen für Menschen geschrieben. Man soll mir den Beweis erbringen, dass eines davon göttlich ist und des ist die Wahrheit. Aber ich schweife ab….
     
    Zurück zum Thema. Ich tue mich mit dem Begriff Terror-Staat und einer Terror-Organisation immer noch schwer. Was gibt der Organisation im Staat eine Berechtigung zum Sein? Der Staat BRD, nach dem Krieg, hatte in keinster Weise terroristische Ambitionen, die RAF schon. Wie kann man da von Siegern und Verlierern sprechen?
     
    Die essentielle Frage ist doch, warum sich die RAF nicht durchsetzen konnte, in der breiten Bevölkerung. Wieso haben Sie ihre Ideale nicht durchgesetzt bekommen? Warum ist die so gern gepriesene Revolution gescheitert. Diese Fragen sollte sich C. Klar stellen und dann seine Aussagen nochmals überdenken. Gegen was kämpft er denn?
    Des Weiteren sollte sich mal auch ein Herr Klar, mal klar darüber werden (was für ein Wortspiel :)), welche Freiheit er trotz seiner Inhaftierung genießt. Ob er wohl so eine Äußerung in seinen Vorbildstaaten jemals hätte machen können ohne für immer von der Bildfläche zu verschwinden?
     
    Man muss sich ja ernsthaft Gedanken darüber machen, was diese erste Generation dazu getrieben hat gegen jemanden vorzugehen, der es ihnen erstmal ermöglicht hat gegen ihn vorzugehen. Allein das ist ein Absurdum an sich.
    Wäre Herr Klar in der DDR ein glücklicher Parteigenosse gewesen? Diese Frage ist nicht ironisch gemeint, sondern ziemlich ernst.

  6.  
    Und ich auch nochmal…
    Was hat ein Staat für eine Daseinsberechtigung, der es von der breiten Masse der Leibeigenen, pardon, wollt sagen der Lohnabhängigen, immer nimmt und es dem Geld(Adel), den Reichen, den Konzernen immer gibt??? Alles immer unter dem blöden Geschwätz die Schaffung von Arbeitsplätzen bei den Firmen zu erleichtern…Haha.
    Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren, das uralte Motto der Oberschichtler und die von ihnen gekauften Politiker (Schroder ist dafür ein Paradebeispiel) sind ihre Erfüllungsgehilfen…
    Früher hätte man/frau jetzt zu mir gesagt: "Ha, wenns der net passt, dann gang doch rüber!" (in die DDR), was sagt man heute denn dazu? Ich lebe aber nunmal hier und ich finde unser Staat / Gesellschaft ist stark verbesserungsbedürftig, vor allem wenn es um die gerechte Verteilung des erwirtschafteten Vermögens geht.
    Jetzt aber zu versuchen das System mit Bomben und der Ermordung von Staatsrepräsentanten abzuschaffen ist ja mehr als unrealistisch, um es mal höflich auszudrücken…
    Da halte ich den "Sand im Getriebe" Ansatz von ATTAC schon für realistischer…
    Aber zurück zum Thema Klar…
    Wenn man es mal von einem humanistischen Standpunkt aus betrachtet… dieser C. Klar sitzt jetzt schon länger in Haft wie z.Bs. Albert Speer, der Rüstungsminister unter Hitler…und du weißt ja sicherlich das in der Nazi-Rüstungsindustrie Hunderttausende von Zwangsarbeiter und KZ-Arbeiter durch Arbeit vernichtet wurden…"Vernichtung durch Arbeit" war der Nazi Jargon…dieser Albert Speer saß nicht so lange im Gefängnis wie C. Klar…aber wie gesagt…in Deutschland sind halt manche vor dem Gericht gleicher wie andere…
    Albert Speer hat halt der deutschen Oberschicht nicht wehgetan…C.Klar schon…!
    Ob Klar in der DDR ein glücklicher Parteigenosse geworden wäre? Weiß ich nicht…wir sind jetzt hier in der Gegenwart und Tatsache ist, das C. Klar schon länger im Knast sitzt wie Albert Speer…und Gnade geht doch bekanntlich VOR Recht…aber halt anscheinend nur bei Braunen und nicht bei Roten…?!
    In diesem Sinne
    WhiteHaven

  7. Und ich nochmal:
     
    Es gibt einen riesengroßen Unterschied zwischen Speer und Klar:
    Albert Speer hat nach seiner Inhaftierung den Staat als solches, weder angegriffen, noch bedroht oder versucht zu "vernichten".
    C.Klar tut dies, wenn auch nur verbal. So what?!
     
    Und nun einmal zu den Armen und Reichen….lobet die Gewerkschaften und die Betriebsräte, denn sie vertreten in großen Unternehmen die Rechte der Arbeiter! Klar und sobald sie von den Bossen gefüttert und gemästet sind, mit kleinen bedruckten Scheinchen sind die Arbeiter schnell vergessen. Man muss den Herren auch Recht geben, Brasilianerinnen sind hübsche Frauen.
     
    Worauf ich hinaus möchte:
    Jeder ist käuflich, die wenigsten nicht. Dies liegt aber im Wesen des Menschen begründet nicht in der Staatsform.
     
    Und mal zu dem Absurdum Deutschland:
    Leibeigen ist keiner, denn unter Umständen kann man sich vom Staat durchfüttern lassen UND das ist nur in Deutschland möglich. Man läßt sich kündigen, dann bekommt man Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Harz4-200 und dann Sozialhilfe. Nebenher arbeitet man ein bisschen schwarz und die Sache passt.
    Über was sprechen wir?

  8.  
    Und wieder ich…
    Wir sprechen über Gerechtigkeit !
    Übrigens…C. Klar hat in seinem Grußwort den Staat als solches nicht angegriffen, sondern er hat sich erlaubt das kapitalistische Wirtschaftssystem zu kritisieren. In unserem Grundgesetz steht: "Eigentum verpflichtet". So gesehen hat er sich ja sogar staatskonform verhalten… ;-)) ! Die Leute aber, die Kapitalismuskritik gleich mit Staatskritik, bzw. mit Terrorismus gleichsetzen, die bewegen sich doch außerhalb des Grundgesetzes, denn in unserem Grundgesetz ist die Wirtschaftsform nicht festgelegt!
    Ich wiederhole es nocheinmal: "Eigentum verpflichtet" so steht es im Grundgesetz: Bewegen sich Manager, deren Firmen horrende Gewinne machen, und die TROTZDEM Mitarbeiter entlassen, noch auf dem Boden des Grundgesetzes? Könnte man diese Leute (der "Logik" der Klar Kritiker folgend) demnach als Verfassungsfeinde bezeichnen?
    Und noch was anderes…Wenn das mit dem Arbeitslosengeld, Haartz IV und Sozialhilfe so supertoll und einfach wäre, wieso machen es dann all die Leute nicht freiwillig? Weil wir alle ach so tolle Staatsbürger sind…? Hahaha,
    alldieweil es ein totaler Absturz in deinem und meinem Lebenstandard bedeuten würde! Sicher gibt es Leute die das System ausnützen, aber die (und da wären wir wieder bei der Gerechtigkeit) gibt es am oberen Ende der Skala auch! Ich finde es widerlich, wenn bei Haartz IV Empfängern das Badezimmer und Schlafzimmer kontrolliert wird, um festzustellen ob eine Bedarfsgemeinschaft vorhanden ist (wegen ein paar Hundert Euro) und auf der einen Seite, Steuerhinterzieher bei denen es um zigtausende Euro geht, laufen gelassen werden… 
    Beispiel: Eine Bekannte von mir arbeitet beim Zoll. Nun gibt es eine direkte Bahnverbindung von etlichen schweizer Großstädten zu einer bestimmten deutschen Landeshauptstadt. Als die Zöllner eines Tages anfingen die Reisenden auf Schwarzgeld zu überprüfen,wurden sie auch sehr schnell fündig…schwupp die wupp kam von der nächsthöheren Zollbehörde, die Anweisung, sie mögen die Kontrollen unterlassen, alldieweil es nicht in ihren Zuständigkeitsbereich fallen würde???! Wobei wir wieder bei der Gerechtigkeit wären…in Deutschland sind manche vor dem Gesetz halt einfach gleicher…!
    Übrigens…korrupte Menschen gibt es nicht nur bei Gewerkschaften und Betriebsräten…sondern auch bei Arbeitgeberverbänden und Managern…um das ganze mal gerecht zu verteilen…
    in diesem Sinne
    WhiteHaven
     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s